Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Corona-Tagesstatistik: 183 Neuinfizierte und keine Toten

Foto: EPA/BGNES

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 1.353 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 183 neue Covid-19-Fälle registriert, die 13,5 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die Verbreitung der Corona-Seuche aus. Von den Neuinfizierten sind 67,21 Prozent ungeimpft.

Mit Abstand die meisten Neuinfektionen wurden in Sofia (79) diagnostiziert, gefolgt von Warna (24) und Dobritsch (9). Aus den Regionen Widin, Kjustendil, Lowetsch, Silistra, Sliwen und Schumen wurden keine neuen Covid-19-Fälle gemeldet.

Die Zahl der aktiven Fälle beläuft sich momentan auf 59.982.

369 Patienten werden stationär behandelt, darunter 26 auf Intensivstationen.

Im Verlauf des vergangenen Tages sind keine Patienten an bzw. mit Covid-19 gestorben. 15 Patienten konnten als genesen entlassen werden. Bisher haben in Bulgarien insgesamt 37.257 Patienten den Kampf gegen die Krankheit verloren, 1.076.035 Patienten konnten seit Ausbruch der Seuche geheilt werden.

Seit Beginn der Corona-Impfung wurden in Bulgarien 4.412.632 Impfungen vorgenommen; am vergangenen Tag waren es 13. Eine zweite Impfdosis haben insgesamt 2.061.904 Bürger erhalten; einer Booster-Impfung unterzogen sich bereits 768.430 Bürger.


mehr aus dieser Rubrik…

Heute wird die neue Jagdsaison eröffnet

Jedes Jahr am zweiten Samstag im August beginnt die neue Jagdsaison. Es dürfen Wachteln, Turteltauben, Ringeltauben, Waldschnepfen und Bekssinen geschossen werden. Die Gruppen- und Einzeljagd auf Niederwild ist an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen..

veröffentlicht am 13.08.22 um 07:40

Wettervorhersage für das Wochenende

Am 13. August wird es in ganz Bulgarien bewölkt sein. Bereits am Vormittag ist in Westbulgarien mit Regen zu rechnen, am Nachmittag auch in den übrigen Landesteilen. Örtlich sind heftige Regengüssen zu erwarten. Die Lufttemperaturen werden etwas..

veröffentlicht am 12.08.22 um 19:45

NGO fordert Garantien, dass keine Verhandlungen mit „Gazprom“ geführt werden

Die Bürgervereinigung BOEZ hat im Energieministerium eine Forderung eingebracht, in der sie von Energieminister Rossen Christow Garantien verlangt, dass er nicht mit „Gazprom“ über Gaslieferungen verhandeln wird.  Laut Georgi Georgiew von der..

veröffentlicht am 12.08.22 um 19:42