Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Ukraine-Krieg

Nach der Eroberung der Region Luhansk rückt die russische Armee in Donezk vor

Foto: Reuters

Die ukrainische Armee gab bekannt, dass sie ihre letzten Einheiten aus Lyssytschansk abgezogen habe, um nicht umzingelt zu werden. Der Generalstab in Kiew betonte, dass für den Erfolg nicht nur stählerner Wille und Patriotismus ausreichen, sondern auch materielle und technische Ressourcen benötigt werden, berichtet UNIAN.

Die russische Armee hat den Fluss Siwerskyj Donez überquert und rückt in der Region Donezk vor, die sie bereits zu 45 Prozent kontrolliert. Von Lyssytschansk aus zielen die Hauptangriffe auf Slowjansk und Kramatorsk.

Staats- und Regierungschefs aus Dutzenden von Ländern und Leiter internationaler Organisationen treffen sich am 4. und 5. Juli in Lugano (Schweiz), um über den Wiederaufbau der Ukraine zu beraten. Ziel ist es, eine Art „Marshall-Plan“ vorzubereiten, der auch unter den Bedingungen russischer Angriffe umgesetzt werden könne.

Deutschland bespreche mit seinen Verbündeten Sicherheitsgarantien für die Ukraine und bereite sich auf die Zeit nach dem Ende der russischen Aggression vor, sagte Bundeskanzler Olaf Scholz in einem Interview für die ARD. Deutschland sei eines der Länder, die sich am stärksten für eine militärische Unterstützung der Ukraine einsetzen, betonte Scholz und begründete die Lieferverzögerungen mit der Notwendigkeit, das ukrainisches Militär in Deutschland ausgebildet werden müsse.

mehr aus dieser Rubrik…

Heute wird die neue Jagdsaison eröffnet

Jedes Jahr am zweiten Samstag im August beginnt die neue Jagdsaison. Es dürfen Wachteln, Turteltauben, Ringeltauben, Waldschnepfen und Bekssinen geschossen werden. Die Gruppen- und Einzeljagd auf Niederwild ist an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen..

veröffentlicht am 13.08.22 um 07:40

Wettervorhersage für das Wochenende

Am 13. August wird es in ganz Bulgarien bewölkt sein. Bereits am Vormittag ist in Westbulgarien mit Regen zu rechnen, am Nachmittag auch in den übrigen Landesteilen. Örtlich sind heftige Regengüssen zu erwarten. Die Lufttemperaturen werden etwas..

veröffentlicht am 12.08.22 um 19:45

NGO fordert Garantien, dass keine Verhandlungen mit „Gazprom“ geführt werden

Die Bürgervereinigung BOEZ hat im Energieministerium eine Forderung eingebracht, in der sie von Energieminister Rossen Christow Garantien verlangt, dass er nicht mit „Gazprom“ über Gaslieferungen verhandeln wird.  Laut Georgi Georgiew von der..

veröffentlicht am 12.08.22 um 19:42