Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

StreetArt Festival 2022 in Staro Zhelesare oder wie sich die Absurditäten der Welt auf den Steinmauern materialisieren

Foto: Facebook/@StaroZhelezare

Das Dorf Staro Zhelesare im Stredna-Gora-Gebirge ist bis zum 12. August Gastgeber des traditionellen StreetArt Festivals 2022. In diesem Jahr malt das Team junger Künstler aus Polen und Bulgarien Wandbilder unter dem Motto „WIR SIND DIE HELDEN“. Die in Staro Zhelesare auf den Steinmauern und Fassaden entstehenden Wandbilder kommentieren den aktuellen Zustand der Welt und die Absichten der Akteure der neuen Weltordnung.

Grundlegendes Sujet ist natürlich der Krieg in der Ukraine. Erwartungsgemäß stechen Putin und Selenskyj hervor. Aber nicht nur sie! In Staro Zhelesare erheben sich die Milliardäre Elon Musk und Jeff Bezos mit Hilfe der Kunstfigur Buzz Lightyear aus „The Toy Game“ in den Himmel, während die Schriftsteller Olga Tokarczuk und Georgi Gospodinow nach dem Sinn der aktuellen Existenz suchen, ihre Gedanken in Büchern niederschreiben und sich auf die Weisheit von ... Winnie the Pooh berufen.

Das Besondere an der diesjährigen Ausgabe des StreetArt Festivals ist, dass die Künstler unsere chaotische moderne Zeit durch die Bilder und Kommentare beliebter Zeichentrickfiguren ausdrücken. Donald Duck, Bugs Bunny, Shrek, The Flintstones, The Simpsons und The Three Stooges treten neben prominenten Persönlichkeiten, Politikern und Diktatoren auf, um die Fantasie anzuregen und die Absurdität, die uns umgibt, zu unterstreichen. „Lasst uns, wie Alice im Wunderland, unsere Vorstellungskraft benutzen, denn sie ist unsere einzige Waffe im Kampf gegen die Realität!“, fordern die Künstler.

Jeder hier ist willkommen, um mit dem bulgarisch-polnischen Kreativteam, das bis Mitte August im Dorf malt, Gedanken auszutauschen.

Staro Zhelesare ist ein Dorf, in dem immer weniger Menschen leben, die meisten von ihnen sind Senioren. In den letzten Monaten ist anstelle des Lebensmittelladens eine Traueragentur aufgetaucht, stellen die Organisatoren des Festivals mit Bedauern fest. Trotzdem erwacht das Dorf langsam aber sicher zu neuem Leben. Triebkraft des Projekts, Staro Zhelesare zu einem Weltklasse-Street-Art-Reiseziel zu machen, ist die Künstlerfamilie Katarzyna und Wenzislaw Pirjankow. Seit nun schon zehn Jahren versuchen sie, dem verschlafenen Dorf im Stredna-Gora-Gebirge Leben einzuhauchen, nicht ohne die begeisterte Unterstützung der Einheimischen.

Übersetzung: Georgetta Janewa

Fotos: Facebook/@StaroZhelezare


mehr aus dieser Rubrik…

„Grasen im Wasser" im Sofioter Südpark zu sehen

Der bekannte bulgarische Bildhauer Pavel Koychev hat seiner skulpturalen Komposition „Grasen im Wasser" neues Leben eingehaucht, indem er sie im See des Südparks in der Hauptstadt aufgestellt hat. „Die Idee der Arbeit ist mit der Bibel verbunden...

veröffentlicht am 01.10.22 um 15:15

„Flüsse Sofias“ für Wahrung europäischen Kulturerbes ausgezeichnet

In der tschechischen Hauptstadt wurden die Gewinner der „ European Heritage Awards – 2022 “ ausgezeichnet. Unter den 5 Gewinnern des Großen Preises von „ Europa Nostra “ ist die bulgarische Initiative „ Die Flüsse von Sofia “. Das Projekt gewann..

veröffentlicht am 27.09.22 um 14:25

Petar Stanimirow – der bulgarische Künstler, der die Albträume von Stephen King nachgebildet hat

Generationen von Bulgaren kennen ihn durch seine Comics in den bulgarischen Zeitschriften „Daga“ (Regenbogen) und „Wundervolle Welt“. Er zeichnet Filmplakate und Karikaturen, illustriert Hunderte Bücher für Kinder und Erwachsene in allen Genres,..

veröffentlicht am 25.09.22 um 12:45