Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Ramstein-Gruppe berät über neue Militärhilfe für die Ukraine

Foto: ubn.news

Es gebe keinen Grund, die Gaslieferungen an das „unfreundliche“ Bulgarien wieder aufzunehmen. Das postete der russische Senator Alexej Puschkow auf Telegram. „Ich denke, Bulgarien sollte die Möglichkeit erhalten, das zu tun, was es so verzweifelt wollte - ohne russisches Gas zu überwintern. Es ist nicht ganz klar, warum die Gaslieferungen an ein aktiv „unfreundliches“, d.h. feindliches Land fortgesetzt werden sollen, zumal es sie selbst abgelehnt hat“, wurde der Senator von der russischen Propagandaagentur „Novosti“ zitiert.

Am 11. August findet in Kopenhagen das fünfte Treffen der Länder aus der Ramstein-Gruppe, die die Ukraine militärisch unterstützen, auf Ebene der Verteidigungsminister statt, berichtete UNIAN.

Die ausländischen Gläubiger der Ukraine haben ein zweijähriges Moratorium für Zahlungen auf ukrainische Anleihen im Wert von 20 Milliarden US-Dollar beschlossen, berichtet Reuters. Große Investmentfonds stimmten dem Aufschub zu, nachdem die USA, Großbritannien und andere Gläubigerländer dies zuvor beschlossen hatten. Durch diese Maßnahme wird Kiew 5 Milliarden US-Dollar einsparen.

mehr aus dieser Rubrik…

Auslandsbulgaren stimmen mehrheitlich für DPS

Nach Auszählung von 94,97 Prozent der Wahlprotokolle aus dem Ausland , liegt die „ Bewegung für Rechte und Freiheiten “ (DPS) mit 35,57 Prozent der Stimmen auf dem ersten Platz. „ Wir setzen die Veränderung fort “ reiht sich mit 21,79..

aktualisiert am 03.10.22 um 08:19

Koalition GERB-SDS gewinnt vorgezogene Parlamentswahlen

Nach den vorgezogenen Parlamentswahlen am 2. Oktober werden voraussichtlich 7 Parteien und Koalitionen das neue 48. Parlament Bulgariens bilden. Nach Angaben der Zentralen Wahlkommission vom 03.10.2022, 07:00 Uhr OEZ, ergibt sich nach Auszählung von..

aktualisiert am 03.10.22 um 07:34

Corona-Tagesstatistik: 179 Neuinfizierte und keine Toten

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 1.135 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 179 neue Covid-19-Fälle registriert, die fast 15,77 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die..

veröffentlicht am 03.10.22 um 06:20