Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Erdgas wird um 60 Prozent teurer

Foto: EPA/BGNES

Die Wasser- und Energieregulierungsbehörde (KEWR) hat den Erdgaspreis für August gemäß der von „Bulgargaz“ beantragten Erhöhung genehmigt. Somit wird eine Megawattstunde nun 298 Lewa (152 Euro) kosten, was einer Steigerung von 60 Prozent gegenüber dem Monat Juli entspricht. 

Zu diesem Preis wird „Bulgargaz“ Erdgas an Endlieferanten und an Personen mit einer Lizenz für die Erzeugung und Übertragung von Wärmeenergie verkaufen.

Der Hauptgrund für diese Erhöhung sind die stark gestiegenen Preise auf den internationalen Gasmärkten. Trotz des Anstiegs zeigen die Daten jedoch, dass der Erdgaspreis in unserem Land weiterhin niedriger ist als an den europäischen Gasbörsen. Die Energieregulierungsbehörde versicherte, dass „Bulgargaz“ die erforderlichen Erdgasmengen für August gesichert hat - einschließlich eines Vertrags über die Lieferung von Flüssiggas (LNG).

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien steht eine Einkommenskrise und kein Warendefizit bevor

Für einige Menschen ist Krise gleichbedeutend mit Chancen. Ist es auch für die Bulgaren und Bulgarien so, wo die Ergebnisse der letzten Parlamentswahlen eine Fortsetzung der politischen Instabilität und der galoppierenden Preise bei gleichzeitiger..

veröffentlicht am 05.10.22 um 16:10
Nikola Stojanow

Bald werden alle Autos in Europa über in Bulgarien hergestellte Teile verfügen

Bisher war Bulgarien stolz darauf, dass für 9 von 10 Autos in Europa Teile in unserem Land hergestellt wurden. Bald wird jedes europäische Auto mit bulgarischen Teilen ausgestattet sein , denn wir haben die Zusage eines neuen Investors, der ein..

veröffentlicht am 05.10.22 um 11:55

Europäische Kommission billigt 1,61 Mrd. Euro für Infrastrukturprojekte

Die Europäische Kommission hat die Finanzierung des ersten großen Infrastrukturprogramms für Bulgarien für den Zeitraum 2021-2027 genehmigt, berichtete die BNR- Korrespondentin in Brüssel, Angelina Piskowa. Das Programm „Verkehrsvernetzung“ hat ein..

veröffentlicht am 03.10.22 um 14:57