Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Ukraine-Krieg

Verteidigungsminister Stojanow: Russland wird keine Atomwaffen einsetzen

Foto: Facebook / General Staff of the Armed Forces of Ukraine

„Die Vereinigten Staaten werden entschlossen reagieren, wenn Russland in der Ukraine auf Atomwaffen zurückgreifen sollte. Die Folgen für die Russische Föderation würden katastrophal sein“, sagte Jake Sullivan, Nationaler Sicherheitsberater des Weißen Hauses. Er sagte gegenüber NBC, Moskau sei über die Folgen einer nuklearen Eskalation ausführlich informiert worden. „Wir haben die Möglichkeit, direkt auf hoher Ebene mit den Russen zu sprechen, ihnen klar zu sagen, was unsere Botschaft ist, und ihre zu hören“, sagte der Berater.

Washington sei überzeugt, dass der russische Staatschef Wladimir Putin das ukrainische Volk „auslöschen“ wolle, und aus diesem Grund werde man Kiew weiterhin mit Waffen, Munition, Geheimdienstinformationen und anderer Hilfe versorgen, versicherte Sullivan.

„Jeder, der eine Atomwaffe besitzt, sollte ernst genommen werden. Ob er blufft oder nicht, wir werden sehen. Meiner Meinung nach werden in dieser Situation keine Atomwaffen zum Einsatz kommen. Um eine Entscheidung über den Einsatz einer nuklearen Vergeltungswaffe zu treffen, gibt es eine spezielle Gruppe, die diese Entscheidungen mit Einstimmigkeit trifft“, kommentierte der amtierende bulgarische Verteidigungsminister Dimitar Stojanow gegenüber „Nova TV“.


mehr aus dieser Rubrik…

Sofia bekommt Fahne zur Welthauptstadt des Sports 2024 überreicht

Am heutigen Samstag wird der bulgarischen Hauptstadt bei einem Festakt im Nationalen Kulturpalast in Sofia die Fahne zur Welthauptstadt des Sports 2024 überreicht. Es ist eine gemeinsame Initiative des Verbandes Europäischer Städte und Regionen und der..

veröffentlicht am 03.12.22 um 07:30

Kürzung von Präsidentenvollmachten geplant

„Wir setzen die Veränderung fort“ und "Demokratisches Bulgarien" bringen im Parlament ein Paket von Gesetzesänderungen ein, die das Recht des Staatsoberhauptes entziehen sollen, die Leiter von Sicherheitsbehörden per Dekret zu ernennen. Die Chefs der..

veröffentlicht am 02.12.22 um 19:40

Bulgarien widersteht gestiegenen Migrantenzustrom

Der bulgarische Staat habe alle verfügbaren Ressourcen mobilisiert, um dem starken Druck durch illegale Migranten entlang der Grenze zu widerstehen. In einem Telefongespräch mit dem österreichischen Bundeskanzler Karl Nehammer stellte Präsident Rumen..

veröffentlicht am 02.12.22 um 19:15