Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Bulgariens Außenministerium mit Erklärung zu Hassreden in Skopje

Foto: EPA/BGNES

Das bulgarische Außenministerium verurteilt die öffentliche Schändung der bulgarischen Nationalhymne während des Fußballspiels zwischen den Nationalmannschaften Bulgariens und Nordmazedonien in Skopje. In der Erklärung des Sprechers des Außenministeriums und stellvertretenden Außenministers Kostadin Kodzhabaschew heißt es außerdem, dass die Hassreden gegen Bulgarien und die Bulgaren von den Tribünen des Nationalstadions in Skopje aus eine eindeutige Verneinung der Grundwerte der modernen demokratischen Gesellschaften darstellen und im Widerspruch zu den europäischen Verhaltensgrundsätzen und -normen stehen. In der Erklärung heißt es weiter, dass das Außenministerium die Reaktion des nordmazedonischen Außenministeriums berücksichtigt, in der die Hassreden während des Fußballspiels verurteilt werden. Gleichzeitig sind die offiziellen Behörden in Skopje auffordert, das notwendige zu unternehmen, um die antibulgarische Aggression im öffentlichen Raum des Landes auszurotten.

mehr aus dieser Rubrik…

Covid-19-Statistik: 288 Neuinfizierte, 6 Tote

288 sind die Neuinfizierten mit Covid-19 für die letzten 24 Stunden, um 242 mehr als am Vortag. Positiv sind 5,3 % der 5.445 Tests, weist das Einheitliche Informationsportal für die Verbreitung der Krankheit aus. Aktiv krank sind 5.196 Personen. In..

veröffentlicht am 29.11.22 um 08:37

20. Jubiläumsausgabe von Wohltätigkeitskampagne „Bulgarische Weihnachten“

In Weliko Tarnowo wird Präsident Rumen Radew heute den Beginn der 20. Jubiläumsausgabe der Wohltätigkeitskampagne „Bulgarische Weihnachten“ bekanntgeben. Sie steht unter der Schirmherrschaft des Staatsoberhauptes und unterstützt Kinder, die eine..

veröffentlicht am 29.11.22 um 07:10

Wettervorhersage für Dienstag

In der kommenden Nacht wird es bewölkt bleiben. Bis zum Morgen wird es in Nordbulgarien zu schwachen Schneefällen kommen und in den übrigen Landesteilen regnen , im äußersten Südosten zuweilen intensiv. Mäßige, in Ostbulgarien bis starke Winde werden..

veröffentlicht am 28.11.22 um 19:45