Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Schäden am Nationaltheater nach dem gestrigen Sturm

Foto: Ani Petrowa, BNR

Das heftige Gewitter gestern Abend hat das Gebäude des Nationaltheaters „Iwan Wasow“ in Sofia schwer beschädigt, berichtete BNR-Reporterin Swetoslawa Kusmanowa. 

Nach dem Starkregen gab es Rohrbrüche, die Foyers und die Kammerbühne wurden überflutet, erklärte der Direktor des Theaters Wassil Wassilew in einem Interview für den BNR. 

Gestern musste die Aufführung „Wenn der Blitz einschlägt“ von Pejo Jaworow, die im Kammersaal stattfand, abgebrochen werden. Eine Kommission bewertet derzeit den Schaden.

mehr aus dieser Rubrik…

Welislaw Minekow

Bulgarien bietet der Ukraine Hilfe zur Erhaltung ihres kulturellen Erbes an

Der geschäftsführende Kulturminister Prof. Welislaw Minekow hat seinem ukrainischen Amtskollegen Oleksandr Tkachenko vorgeschlagen, eine Fachkommission zur Bewertung der Schäden durch das zerstörte Kulturerbe in der Ukraine einzurichten.  Im..

veröffentlicht am 29.11.22 um 17:43

Interesse ausländischer Touristen an Bulgarien wächst

Unser Land wird als Reiseziel immer bekannter und beliebter, mit guten Perspektiven für 2023. Das wurde bei einer Reihe von bilateralen Treffen von Tourismusminister Ilin Dimitrow im Rahmen des Weltgipfeltreffens (Global Leadership Summit) des..

veröffentlicht am 29.11.22 um 17:21

Vollständige Finanzierung eines neuen U-Bahn-Abschnitts in Sofia gesichert

Im Rahmen des Wiederaufbau- und Nachhaltigkeitsplans wurde die vollständige Finanzierung des Baus eines neuen Abschnitts der Sofioter U-Bahn gesichert, teilte die Sofioter Oberbürgermeisterin Jordanka Fandakowa mit.  Es handelt sich um die..

veröffentlicht am 29.11.22 um 16:11