Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Nationales Statistikamt meldet leichte Verbesserung des Geschäftsklimas in Bulgarien

Foto: Archiv

Nach einer deutlichen Verschlechterung im August 2022 war einen Monat später eine leichte Verbesserung des Geschäftsklimas in der Industrie, im Einzelhandel und im Dienstleistungssektor zu verzeichnen. 

Gleichzeitig werden in den nächsten drei Monaten in allen Geschäftsbereichen Preiserhöhungen erwartet. Nach der jüngsten Erhebung des Nationalen Statistikamtes ist der Geschäftsklimaindex im September um 0,8 Punkte im Vergleich zum August gestiegen, als ein solider Rückgang von 3,4 Punkten verzeichnet wurde. Der Geschäftsklimaindex in der Industrie stieg um 0,5 Punkte, nachdem er im Vormonat noch um 3,4 Punkte gefallen war. Allerdings wird die aktuelle Produktionstätigkeit eher zurückhaltend eingeschätzt und auch die Prognosen für die Aktivität in den nächsten drei Monaten fallen nicht sehr zuversichtlich aus. 

Im September 2022 sank das Geschäftsklima im Baugewerbe um 1,1 Punkte, nachdem es sich im Juli etwas stabilisiert hatte, wobei die Erwartungen der Bauunternehmer für die nächsten sechs Monate pessimistischer ausfallen. Auch die Zahl der Kunden mit Zahlungsverzug nimmt zu.

Als Hauptprobleme für die Unternehmensentwicklung werden das unsichere wirtschaftliche Umfeld, die Preise der Materialien und der Arbeitskräftemangel angeführt. Was die Verkaufspreise betrifft, so erwarten 42 Prozent der Bauunternehmer in den nächsten drei Monaten Preiserhöhungen.

Im September hat der Einzelhandel um 2,6 Punkte zugelegt, gegenüber einem Rückgang um 9 Punkte im August. Auch die Prognosen für das Absatzvolumen und die Aufträge an die Zulieferer für die nächsten drei Monate sind positiver, so die Erhebung des Nationalen Statistikamtes. Das Haupthindernis bleibt das unsichere wirtschaftliche Umfeld und der Wettbewerb in der Branche. Für die nächsten drei Monate erwarten 39,6 Prozent der Einzelhändler eine Erhöhung der Verkaufspreise.

Im Dienstleistungssektor gab es im September einen Anstieg um 1,6 Punkte, nachdem im August ein Rückgang um 1,1 Punkte zu verzeichnen war. Die aktuelle Entwicklung wird als günstig angesehen, die Erwartungen für die nächsten drei Monate bleiben jedoch zurückhaltend.

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarisch-nordmazedonisches Wirtschaftsforum in Skopje

Anfang Dezember findet in Skopje das bulgarisch-nordmazedonische Wirtschaftsforum statt. Für 2022 wird der bilaterale Handel voraussichtlich 1 Milliarde Euro übersteigen, verglichen mit 747 Millionen Euro 2021. Allein in den ersten 8 Monaten des Jahres..

veröffentlicht am 29.11.22 um 11:50
Schalterhalle der Bulgarischen Nationalbank

Zahl notleidender Schnellkredite wächst

Die Zahl der notleidenden Schnellkredite stieg Ende September im Vergleich zum Vorjahresmonat um 23,2 Prozent an, weist die Statistik der Bulgarischen Nationalbank BNB aus. Der Gesamtumfang der nicht bedienten Kredite belaufe sich auf 346,4 Millionen..

veröffentlicht am 28.11.22 um 11:55

Begabte Unternehmerinnen auf Startup-Wettbewerb in Warna

Ein Wettbewerb für Agrar- und Lebensmittel-Startups gibt einigen der talentiertesten Unternehmerinnen die Möglichkeit, ihre Projekte vorzustellen und Unterstützung bei der Weiterentwicklung ihrer Ideen zu erhalten. Er wird von der „ Regionalen Agentur..

veröffentlicht am 26.11.22 um 10:05