Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

DB enthält sich des Kommentars, bis die endgültigen Wahlergebnisse vorliegen

Christo Iwanow
Foto: BGNES

Wir werden die endgültigen Ergebnisse morgen abwarten, bevor wir von „Demokratisches Bulgarien“ uns sachbezogen zu den Wahlen äußern, postete der Ko-Vorsitzende der Koalition Christo Iwanow auf Facebook.

Er äußerte jedoch sein Bedauern darüber, dass sich ein noch stärker fragmentiertes Parlament abzeichnet - das Ergebnis „politischer Kurzsichtigkeit, die unser Land zu weiteren vorgezogenen Wahlen getrieben und dazu geführt hat, dass die Gelegenheit für eine rechtzeitige Konsolidierung der Parteien des Wandels verpasst wurde“.

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien wird Waffen an die Bodentruppen der Ukraine liefern

„ Unsere Waffenlieferung an die Ukraine entspricht den drei wichtigsten Prioritäten des Landes , das von uns Bewaffnung angefordert hat“, sagte Verteidigungsminister Dimitar Stojanow in einem Interview für den Fernsehsender bTV. „Die Listen wurden..

veröffentlicht am 05.12.22 um 09:31

Corona-Tagesstatistik: 15 Regionen ohne Neuerkrankungen

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 773 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 41 neue Covid-19-Fälle registriert, die 5,3 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die Verbreitung..

veröffentlicht am 05.12.22 um 08:25

Sofia bekommt Fahne zur Welthauptstadt des Sports 2024 überreicht

Am heutigen Samstag wird der bulgarischen Hauptstadt bei einem Festakt im Nationalen Kulturpalast in Sofia die Fahne zur Welthauptstadt des Sports 2024 überreicht. Es ist eine gemeinsame Initiative des Verbandes Europäischer Städte und Regionen und der..

veröffentlicht am 03.12.22 um 07:30