Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Technische Ursache oder menschliches Versagen sind die Versionen für Explosion in „Arsenal“

Foto: Archiv

Die Leichen der beiden Frauen, die nach dem Unfall im Rüstungswerk „Arsenal“ in Kasanlak vermisst wurden, sind gefunden worden.

Die Opfer sind offiziell drei - ein 55-jähriger Mann und zwei Frauen im Alter von 53 und 43 Jahren. Der Mann verfügte über 8 Jahre Erfahrung, eine der Frauen über 9 Jahre und die andere über 15 Jahre Erfahrung in der Waffenfabrik, sagte der Bezirksstaatsanwalt Ditscho Atanassow. 

Die verletzte Frau, die in ein Krankenhaus in Sofia eingeliefert wurde, hat ein schweres Schädel-Hirn-Trauma, ist aber in einem stabilen Zustand.

Es wurden gerichtsmedizinische Untersuchungen angeordnet, es stehen auch chemische und sprengstofftechnische Untersuchungen an. Die Ermittler der Explosion arbeiten hauptsächlich an den Versionen technische Ursache oder menschliches Versagen. 

mehr aus dieser Rubrik…

„Bulgarisches Weihnachten“ konsolidiert uns seit 20 Jahren im Namen kranker Kinder

Bei einer Zeremonie der Präsidentschaft zur Validierung der Briefmarke „20 Jahre Wohltätigkeitsinitiative „Bulgarisches Weihnachten““ hat Staatschef Rumen Radew dem Kinderchor des Bulgarischen Nationalen Rundfunks unter der Leitung von Venezia..

veröffentlicht am 01.12.22 um 20:03

Abgeordnete sprechen sich für Beibehaltung des Wahlbezirks „Ausland“ aus

Wahlbezirk „Ausland“ wird weiterhin vom Wahlgesetz vorgesehen, beschlossen die Abgeordneten in zweiter Lesung der Novellen zum Wahlgesetzbuch. Der Vorschlag, ein Wahllokal im Ausland erst dann einzurichten, wenn mindestens 100 Wahleinträge gestellt..

aktualisiert am 01.12.22 um 19:45

Wettervorhersage für Freitag

Am frühen Morgen des 2. Dezember werden die Lufttemperaturen auf Tiefstwerte zwischen 0°C und 5°C, in Sofia auf 3°C, absinken und am Tage auf 3°C bis 8°C, in Sofia und Umgebung bis auf 7°C, klettern. Am Tage wird es meist bewölkt sein . In West-..

veröffentlicht am 01.12.22 um 19:45