Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Tourismusministerium erwartet bessere Wintersaison

Tourismusminister Ilin Dimitrow
Foto: BGNES

Tourismusminister Ilin Dimitrow äußerte die Erwartung, dass die kommende Wintersaison erfolgreicher ausfallen werde als die vorangegangene, die nach seinen Worten ein Rekord war. „Die Buchungen laufen auf Hochtouren und ich hoffe, dass uns die geopolitische Lage keinen Strich durch die Rechnung macht“, kommentierte er.

Bulgarien verzeichne ein Wachstum in einer Reihe von Märkten, darunter Großbritannien und Israel. Die guten Ergebnisse seien der Werbung zu verdanken und der Tatsache, dass die Preise in Bulgarien unter denen in Westeuropa liegen.

Ilin Dimitrow sagte ferner, dass er Entschädigungen und eine Obergrenze für Strom und Gas für die Tourismusbranche sowie die Beibehaltung des Mehrwertsteuersatzes von 9 Prozent vorschlage. Die Entscheidung werde jedoch das Parlament mit der Billigung des Staatshaushalts treffen.

mehr aus dieser Rubrik…

Kornelia Ninowa

Skandal im Parlament wegen Einwanderern

Heftige Debatten im Plenum verursachten die von der BSP vorgelegten Informationen über 23 Migranten, die am 8. Februar dieses Jahres per Charter von München nach Sofia zurückgeschickt wurden. Die BSP-Vorsitzende Kornelia Ninowa fragte Außenminister..

veröffentlicht am 01.03.24 um 14:00

Es wurde noch keine Entscheidung über die Lagerung von Atommüll getroffen

Die Technologie für die langfristige Lagerung von Atommüll wird auf europäischer Ebene diskutiert. Während der parlamentarischen Kontrolle wies Premierminister Nikolaj Denkow darauf hin, dass unser Land mit anderen Ländern über mögliche Optionen..

veröffentlicht am 01.03.24 um 12:39

Verteidigungsministerium wird Desinformation im Internet überwachen

Das Verteidigungsministerium hat ein Informationszentrum zur Überwachung von Fake News im Internet und in den Medien eingerichtet. Gemäß den im Staatsanzeiger veröffentlichten Regelungen wird es „hybride Informationsangriffe und Desinformationskampagnen..

veröffentlicht am 01.03.24 um 11:55