Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Weltbank wird Bulgarien bei wichtigen Reformen beraten

Atanas Pekanow
Foto: BGNES

„Bulgarien befindet sich in der entscheidenden Phase der Umsetzung des Wiederaufbau- und Nachhaltigkeitsplans. Dazu gehören Reformen, die seit Jahren aufgeschoben werden und viele Investitionsprojekte. Um sie optimal umsetzen zu können, wird die Weltbank unser Land in einigen dieser Bereiche beraten“, erklärte der für die Verwaltung der EU-Mittel zuständige stellvertretende Ministerpräsident Atanas Pekanow gegenüber dem BNR und wies darauf hin, dass einer dieser Bereiche der Energiesektor ist.

Ihm zufolge führt die politische Instabilität zu Hindernissen und Verzögerungen beim Beitritt des Landes zur Eurozone, weshalb eine reguläre Regierung gebildet werden sollte.

mehr aus dieser Rubrik…

Botschafter Marin Rajkow: Großbritannien hat sich als wichtiger Partner für Bulgarien etabliert

Das Mandat von Marin Rajkow als Botschafter Bulgariens im Vereinigten Königreich läuft am 1. März aus. Der ehemalige Botschafter in den Vereinigten Staaten und derzeitige stellvertretende Außenminister Tichomir Stojtschew wird ihn in London ersetzen...

veröffentlicht am 23.02.24 um 11:46
Olessja Ilaschtschuk und Wassil Tersiew

Die ukrainische Flagge wird weiterhin vor dem Rathaus der Hauptstadt wehen

„Bei einem Treffen mit der ukrainischen Botschafterin in Sofia, Olessja Ilaschtschuk, habe ich ihr gesagt, dass die ukrainische Flagge neben der bulgarischen und der europäischen Flagge am Rathaus wehen wird, solange ukrainische Männer und Frauen unsere..

veröffentlicht am 23.02.24 um 11:40
Христо Иванов

Christo Iwanow: Premierminister Denkow wird am 6. März zurücktreten

Es ist keine Bewegung in die Verhandlungen gekommen. Wir warten auf die Gegenposition von GERB, mit der wir die Verantwortung für die Regierung teilen. Das sagte Christo Iwanow, Ko-Vorsitzender der Partei „Demokratisches Bulgarien“ (DB), gegenüber..

veröffentlicht am 23.02.24 um 10:25