Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2023 Alle Rechte vorbehalten

Stärkere Kontrolle der Fischerei

Foto: BGNES

Viele Fischbestände befinden sich in einem kritischen Zustand. Auf der Eröffnungskonferenz des Projekts „Europa in Bulgarien: Gemeinsame Zukunft“ kündigte Vize-Landwirtschaftsminister Georgi Sabew an, dass die Kontrolle sowohl über die Berufs- als auch über die Freizeitfischerei verstärkt werden soll.

Einer der Gründe für den Rückgang der Bestände sei seinen Worten zufolge die Kleinfischerei. In Bulgarien seien über 1.700-1.800 solcher Schiffe registriert.

Als EU-Mitgliedstaat trägt Bulgarien Verantwortung für die Erhaltung und den Schutz der biologischen Ressourcen und der biologischen Vielfalt, was im geopolitischen Kontext eine echte Herausforderung darstelle, so Sabew.

mehr aus dieser Rubrik…

Corona-Tagesstatistik: 13 Neuinfizierte und keine Toten

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 875 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 13 neue Covid-19-Fälle registriert, die 1,49 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die Verbreitung..

veröffentlicht am 29.01.23 um 08:10
Dimitar Berbatow

Schüler präsentieren ihre von Dimitar Berbatow inspirierten Geschäftsideen

Fußballstar Dimitar Berbatow wird die fünfte Ausgabe der Initiative „Wochenende der Ideen“ im „Sofia Tech Park“ eröffnen, kündigten die Organisatoren von „Teanovator“ an.  Am Wochenende werden 500 Gymnasiasten aus dem ganzen Land zusammen mit ihren..

veröffentlicht am 28.01.23 um 07:25

Wettervorhersage für das Wochenende

In der Nacht zum 28. Januar werden die Lufttemperaturen auf Tiefstwerte zwischen minus 3°C und plus 2°C, in Sofia auf minus 2°C absinken. In Nordbulgarien sind Schneefällen zu erwarten, die im Nordosten besonders intensiv ausfallen werden . In der..

veröffentlicht am 27.01.23 um 19:45