Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2023 Alle Rechte vorbehalten

Ukraine-Krieg

Russische Offensive in Ostukraine fortgesetzt

Foto: Iryna Rybakova/Handout via REUTERS

Der Vormarsch der russischen Streitkräfte in der Ostukraine geht weiter; die heftigsten Kämpfe finden in der Nähe von Bachmut in der Region Donezk statt, wo die russische Armee verstärkt angreift. Der Generalstab der Streitkräfte der Ukraine gab an, dass es dem ukrainischen Militär gelungen sei, den Vormarsch der Russen in etwa sieben Ortschaften abzuwehren. Laut russischen Quellen hätten die ukrainischen Streitkräfte in etwa fünf Siedlungen in der Nähe von Bachmut eine Gegenoffensive gestartet, die jedoch abgewehrt werden sei.

Nach den russischen Angriffen sind Tausende Haushalte in Kiew und Umgebung sowie in Odessa und Dnipro ohne Strom.

Laut Militärexperten habe im Verlauf der Kämpfe in den Gebieten Donezk und Luhansk bislang noch keine Seite überzeugende Erfolge erzielen können.

Am 8. Dezember erhielten die russischen Stellungen in der Nähe der Stadt Svatove in der Region Luhansk eine Verstärkung, die die ukrainischen Streitkräfte zu erobern versuchen. Nach Prognosen des amerikanischen „Instituts für Kriegsstudien“ (ISW) versuche die russische Armee ihre Aktivitäten in der Nähe von Svatove zu verstärken, um den erwarteten Vormarsch des ukrainischen Militärs zu stoppen.


mehr aus dieser Rubrik…

Parlament segnet neues Kabinett ab und wählt Nikolaj Denkow zum Premierminister

Das Parlament hat abgestimmt und Akademiemitglied Nikolaj Denkow zum Premierminister gewählt sowie die Zusammensetzung der neuen Regierung gebilligt.  132 der Abgeordneten stimmten mit „Ja“, 69 mit „Nein“, keiner hat sich der Stimme enthalten...

aktualisiert am 06.06.23 um 18:01

Bulgarien beteiligt sich an Projekt für grünen Strom aus Aserbaidschan

Bulgarien wird sich am Projekt zum Bau einer Stromleitung auf dem Grund des Schwarzen Meeres beteiligen, erklärte Energieminister Rossen Christow nach einer Sitzung des Verwaltungsausschusses für den Bau des Grünen Korridors von Aserbaidschan nach..

veröffentlicht am 06.06.23 um 17:42

Getreideproduzenten fordern Importverbot für Speiseöl aus der Ukraine

Die Europäische Kommission hat das Einfuhrverbot für Getreide aus der Ukraine für Bulgarien, Ungarn, Polen, Rumänien und die Slowakei bis Mitte September verlängert. Das Verbot betrifft Weizen, Raps, Sonnenblumen und Mais. Die Liste sollte jedoch..

veröffentlicht am 06.06.23 um 17:14