Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2023 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarische Getreideproduzenten für Proteste in Brüssel bereit

Foto: BGNES

Die bulgarischen Getreideproduzenten seien bereit, in Brüssel zu protestieren, sollte die EU keine Maßnahmen gegen Import von Weizen und Sonnenblumen aus der Ukraine ergreifen. Der Vorsitzende der bulgarischen Agrarkammer, Kostadin Kostadinow, sagte im BTN, dass die einzige Lösung darin bestehe, die Importe aus der Ukraine zu stoppen oder Maßnahmen zu ergreifen, um sicherzustellen, dass die ukrainische Produktion das Land transit passiere, wie es ursprünglich geplant war. Polen, Ungarn und die Slowakei haben bereits die Einfuhren aus der Ukraine verboten, aber die Europäische Kommission erklärte diese Vorgehensweise für inakzeptabel und versprach erneut Entschädigungen. Es sei wichtiger die Transitkorridore und die Transitgebührenzu gewährleisten anstatt Entschädigungen in Aussicht zu stellen, sagte Kostadinow.

mehr aus dieser Rubrik…

Wetteraussichten für Donnerstag, den 7. Dezember

Am Donnerstag wird von Nordwesten kalte Luft einströmen. In den nordwestlichen Regionen des Landes und in den Gebirgen wird der Regen in Schnee übergehen. Stellenweise wird sich eine neue Schneedecke bilden. Die Tiefsttemperaturen der Nacht werden..

veröffentlicht am 06.12.23 um 19:45

Kulturschaffende fordern angemessene Löhne und mehr Geld für Kultur

Künstler protestierten vor dem Ministerrat gegen die geringen Mittel, die im Staatshaushalt für 2024 für den Kulturbereich vorgesehen sind und fordern ein Treffen mit dem Premierminister und dem Kulturminister. Sollten sie nicht zu Gesprächen im..

veröffentlicht am 06.12.23 um 15:21

Medien spekulieren über Kauf von Lukoil Burgas von SOCAR

Die staatliche aserbaidschanische Ölgesellschaft SOCAR ist der wahrscheinliche Käufer der Ölraffinerie Lukoil Neftochim Burgas, berichtet die Internetseite der Tageszeitung Trud. Ende April 2023 eröffnete SOCAR im Beisein der Präsidenten Bulgariens und..

veröffentlicht am 06.12.23 um 12:35