Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Politiker veröffentlichen Entschuldugungen

Foto: BGNES-Archiv

Nikolaj Sabew, Ex-Transportminister im Kabinett von Kiril Petkow entschuldigte sich bei den Wählern von „Wir setzen die Veränderung fort“ (PP), die ihn bei seinem Bestreben unterstützt haben, Bulgarien durch die Veränderung des politischen Systems zu einem besseren Ort zu machen. „Ich habe es nicht geschafft und euch in die Irre geführt“, schrieb Nikolaj Sabew, einer der größten Sponsoren der ersten Wahlkampagne von PP.
Auch von GERB gab es Entschuldigungen. Der GERB-Abgeordnete Deljan Dobrew entschuldigte sich für seine Publikation vom 9. Mai, in der er erklärt hatte, dass es eine Regierung mit einem Premier von GERB geben werde.
Anlass für die Entschuldigungen an die Wähler ist die zwischen PP-DB und GERB-SDS erzielte Vereinbarung für eine Regierung auf Rotationsprinzip.

mehr aus dieser Rubrik…

Sariza Dinkowa

In Sofia soll ein Haus der Rose gebaut werden

In der bulgarischen Hauptstadt soll ein Haus der Rose gebaut werden, das Bulgariens Wahrzeichen, dem Tal der Rosen, gewidmet ist. Darin sollen die Geschichte des Rosentals und der Rosenölproduktion sowie die damit zusammenhängenden Traditionen..

veröffentlicht am 02.03.24 um 07:35

Wettervorsage für das Wochenende

Am Samstag bleibt es bewölkt. Vielerorts in West- und Zentralbulgarien wird es regnen, stärker in den südwestlichen Regionen und den Rhodopen. Am Abend werden die Wolken aus Südwesten auflockern. Ein schwacher Wind wird hauptsächlich aus..

veröffentlicht am 01.03.24 um 19:45

Grünes Licht für Autobahnabschnitt außerhalb der Kresna-Schlucht

Bulgarien hat von der Europäischen Kommission grünes Licht für die Planung und den Bau des Abschnitts der Struma-Autobahn von Kulata (an der Grenze zu Griechenland) nach Sofia außerhalb der Kresna-Schlucht erhalten. Damit können die Arbeiten am letzten..

veröffentlicht am 01.03.24 um 19:11