Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Das Fest zu Ehren der Heiligen Apostel Petrus und Paulus gehört zu den beliebtesten Sommerfesten in Bulgarien

Foto: BGNES-Archiv

Die Heiligen Apostel Petrus und Paulus sind die bekanntesten und einflussreichsten Apostel der christlichen Kirche. Der Legende nach beendeten die heiligen Apostel Petrus und Paulus ihr irdisches Leben am 29. Juni des Jahres 67, beide am gleichen Tag. Der heilige Apostel Petrus wurde als Heide gekreuzigt und zur Schau gestellt und der Heilige Paulus mit dem Schwert erschlagen, weil er römischer Bürger war.

Um an die Leiden der Begründer der christlichen Lehre und der ersten Christen zu erinnern, führte die Kirche eine sogenannte apostolische Fastenzeit ein, auch Petrus-Fast genannt, der am Sonntag nach Pfingsten beginnt. Die gläubigen Christen sollten den spirituellen Lehrer gedenken, an Petrus, dessen Name „Stein“ bedeutet und Paulus – „klein“, die für Festigkeit und Demut stehen, Eigenschaften, die auch die Nachfolger Christi anstreben sollten.

In Bulgarien gehören die Apostel Petrus und Paulus zu den am meisten verehrten Heiligen. Davon zeugen die vielen Tempel und Klöster im Land, die ihre Namen tragen. Sie alle organisieren ein Fest zu Ehren ihrer Schirmherren, das mit der Heiligen Liturgie beginnt.

Namenstag feiern und bitten um Fürsprache der Heiligen alle Bulgaren, die die Namen Peter, Petja, Pawlina, Polina, Kamen, Pawel und davon abgeleitete tragen.

Im Volkskalender wird der Tag der Heiligen Petrus und Paulus mit fröhlichen Volksfesten, der Ernte, den ersten Äpfeln, die Petrowki genannt werden und den Jungtieren in Verbindung gebracht.

Weitere Einzelheiten über die Apostel Petrus und Paulus im Beitrag Bräuche zum Petrus- und zum Paulustag

Text: Darina Grigorowa

Übersetzung: Georgetta Janewa


mehr aus dieser Rubrik…

115 Jahre seit der Geburt von Marin Goleminow

Heute jährt sich zum 115. Mal der Geburtstag von Marin Goleminow, einem der bedeutendsten bulgarischen Komponisten. Marin Goleminow wurde 1908 in Kjustendil geboren. Seine musikalische Ausbildung erhielt er in Paris, wo er bei Vincent d'Indy,..

veröffentlicht am 28.09.23 um 11:07

Heute ist Tag der Kreuzerhöhung

Am 14. September begehen Christen das Fest der Erhöhung des Heiligen Kreuzes. Es gehört zu den zwölf großen christlichen Festen, an denen wir der Auffindung des Heiligen Kreuzes gedenken, an dem Jesus Christus gekreuzigt wurde. Der..

veröffentlicht am 14.09.23 um 11:14

19. Juli – Tag der bulgarischen Diplomatie

Die Kunst und Praxis, Verhandlungen zwischen Vertretern einer Gruppe oder eines Staates zu führen – so lässt sich in Kürze die Bedeutung des Begriffs Diplomatie erklären. Das Wort stammt aus dem antiken Griechenland, als die Gesandten der..

veröffentlicht am 19.07.23 um 13:13