Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Nordmazedonien bekundet Interesse am Kauf von Kapazitäten im Gasspeicher „Tschiren“

Foto: me.government.bg

Nordmazedonien hoffе, bei gemeinsamen Energieprojekten seine Zusammenarbeit mit Bulgarien fortzusetzen, erklärte die Botschafterin Nordmazedoniens in Bulgarien, Agneza Rusi Popovska (чете се: Агнеза Руси Поповска), bei einem Treffen mit dem Energieminister Rumen Radew. Die Botschafterin wies ferner darauf hin, dass ihr Land daran interessiert sei, Kapazitäten im Gasspeicher „Tschiren“ zu kaufen, eine Beteiligung am LNG-Terminal in Alexandroupolis zu erwerben und das Projekt für eine zweite Verbindungsleitung zwischen Bulgarien und Nordmazedonien zu entwickeln. Auch sei Nordmazedonien auf die Unterstützung Bulgariens angewiesen, wenn es darum geht, seine nationale Gesetzgebung mit dieser der Europäischen Union zu synchronisieren.

mehr aus dieser Rubrik…

Sariza Dinkowa

In Sofia soll ein Haus der Rose gebaut werden

In der bulgarischen Hauptstadt soll ein Haus der Rose gebaut werden, das Bulgariens Wahrzeichen, dem Tal der Rosen, gewidmet ist. Darin sollen die Geschichte des Rosentals und der Rosenölproduktion sowie die damit zusammenhängenden Traditionen..

veröffentlicht am 02.03.24 um 07:35

Wettervorsage für das Wochenende

Am Samstag bleibt es bewölkt. Vielerorts in West- und Zentralbulgarien wird es regnen, stärker in den südwestlichen Regionen und den Rhodopen. Am Abend werden die Wolken aus Südwesten auflockern. Ein schwacher Wind wird hauptsächlich aus..

veröffentlicht am 01.03.24 um 19:45

Grünes Licht für Autobahnabschnitt außerhalb der Kresna-Schlucht

Bulgarien hat von der Europäischen Kommission grünes Licht für die Planung und den Bau des Abschnitts der Struma-Autobahn von Kulata (an der Grenze zu Griechenland) nach Sofia außerhalb der Kresna-Schlucht erhalten. Damit können die Arbeiten am letzten..

veröffentlicht am 01.03.24 um 19:11