Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

GERB-SDS beginnt politische Konsultationen im neuen Parlament

| aktualisiert am 17.06.24 um 14:26
Foto: BTA

GERB-SDS wird sich heute und morgen mit den Parteien im neuen Parlament treffen.

Zur Diskussion über die Regierungsbildung und die wichtigsten öffentlichen Themen sind heute um 13.00 Uhr die Abgeordneten der DPS eingeladen, um 15.00 Uhr - die Vertreter der Koalition „Wir setzen die Veränderung fort-Demokratisches Bulgarien“ (PP-DB) und um 17.00 Uhr von „Wasraschdane“.

Für den 18. Juni sind Treffen mit der BSP, der Partei „Es gibt ein solches Volk“ (ITN) und „Welitschie“ geplant.

Nach jedem Treffen wird GERB-SDS kurze Erklärungen vor den Medien abgeben.
„Ich hoffe, dass ab heute der dringend benötigte Dialog zwischen den politischen Formationen beginnt. Alles liegt in den Händen der ersten politischen Kraft, die anderen Parteien sollten sich an diesem Dialog beteiligen, weil ich es für richtig halte“, sagte Vizepräsidentin Ilijana Jotowa.

Sie eröffnete in Sofia die Generalversammlung der Europäischen Liga für wirtschaftliche Zusammenarbeit.

Jotowa bezeichnete den Beitritt Bulgariens zur Eurozone als eine der Hauptaufgaben des neuen Parlaments.

Zwischenzeitlich wurde bekannt, dass die PP-DB, „Wasraschdane“ und „Welitschie“ sich von Verhandlungen mit GERB-SDS distanzieren.



Последвайте ни и в Google News Showcase, за да научите най-важното от деня!

mehr aus dieser Rubrik…

Wetteraussichten für das Wochenende

Am Samstag wird es sonnig und heiß sein. Am Nachmittag ziehen ortsweise Wolken auf und es wird regnen. Die Tiefsttemperaturen der Nacht werden zwischen 18 und 23 °C liegen, in Sofia bei 18 °C. Die Höchstwerte erreichen am Tage 35 bis 40 °C, in der..

veröffentlicht am 12.07.24 um 19:45

Partieller Ausnahmezustand wegen Waldbrände

Die Regionalgouverneurin von Plowdiw, Prof. Hristina Jantchewa, hat den teilweisen Ausnahmezustand in Hissarja und Kalojanowo ausgerufen, informiert die BTA. Die Maßnahme wurde wegen der Brände in den Dörfern Pesnopoj und Michilzi bei Hissarja und..

veröffentlicht am 12.07.24 um 17:07

Soldaten und Freiwillige bekämpfen Großbrand im Sredna-Gora-Gebirge

Soldaten und zwei Hubschrauber Mi-17 und Cougar des 24. Luftwaffenstützpunkts in Krumowo beteiligten sich an der Löschung eines Großbrandes im Sredna-Gora-Gebirge in der Flur der Dörfer Pesnopoj, Gemeinde Kalojanowo, und Michilzi, Gemeinde Hissarja...

veröffentlicht am 12.07.24 um 15:41