Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarien nimmt Abschied von seinem großen Maler Swetlin Russew

Foto: BGNES

Die bulgarische Öffentlichkeit erweist heute dem großen Maler Swetlin Russew, der am Samstag im Alter von 84 Jahren verstorben ist, die letzte Ehre.

Ein Maler mit monumentalem Schwung und erstaunlicher Produktivität, eine Persönlichkeit des öffentlichen Lebens mit äußerst scharfem sozialem Bewusstsein, ein leidenschaftlicher Sammler von Kunstwerken, eine enzyklopädische Persönlichkeit mit tiefem Wissen und vielfältigen Interessen, ein markanter Künstler und Denker, ein unermüdlicher Aufklärer, dessen kraftvolle spirituelle Präsenz und dessen Einfluss sich über die geographischen und zeitlichen Grenzen hinaus erstrecken. Auch über den Tod hinaus!", heißt es der Abschiedsbotschaft seiner Kollegen von der Nationalgalerie „Quadrat 500“ in Sofia.

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien für fairen Ansatz beim Green Deal

Die Regierung verabschiedete die Position Bulgariens zum Vorschlag der Europäischen Kommission, im Rahmen des Europäischen Green Deal einen Fonds für einen fairen Übergang einzurichten.  Sofia wünscht sich einen koordinierten Ansatz, eine enge..

veröffentlicht am 27.02.20 um 18:53

Keine eindeutige demografische Statistik über bulgarische Emigration

Rund 2 Mio. Bulgaren seien laut Angaben des Außenministeriums emigriert. „Wir kennen die bulgarische Emigration nicht und bedürfen eines einheitlichen Informationssystems, das die Prozesse verfolgt“, erklärte Borjana Dimitrowa von der..

veröffentlicht am 27.02.20 um 18:25

Besatzung von aus Venedig eingetroffenen Tanker unter Quarantäne gestellt

Die Besatzung eines aus Norditalien in den Ölhafen von Burgas eingefahrenen  Schiffes wurde unter Quarantäne gestellt. An Bord sollen sich 25 philippinische Bürger befinden. Bei allen wurde die Temperatur gemessen. Keiner hat Anzeichen einer Krankheit..

veröffentlicht am 27.02.20 um 18:12