Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarien bereitet sich auf Ausweitung der COVID-19-Epidemie vor

Foto: BTA

Der Leiter des Nationalen Krisenstabs zur Coronavirus-Prävention und Bekämpfung General Wentzislaw Mutaftschijski gab auf einer Pressekonferenz am Freitagmorgen bekannt, dass in den vergangenen 24 Stunden die Zahl der COVID-19-Fälle in Bulgarien um 33 angestiegen sei; seit Beginn der Epidemie wurden insgesamt 276 Fälle diagnostiziert. Im Land seien 6.454 Tests durchgeführt worden. Seit drei Tagen weite sich die Seuche täglich um 12 bis 14 Prozent aus. In den Krankenhäusern des Landes wurden 7.473 Betten bereitgestellt, was 10 mal mehr ist, als zu Beginn der Epidemie. Die Betten mit Beatmungsgeräten sind etwas mehr als 1.000 an der Zahl. Infizierte mit COVID-19 wurden nun auch in den Regionen Kardschali und Haskowo ermittelt, informierte der Leiter des Krisenstabs.

mehr aus dieser Rubrik…

Premier Borissow nennt Gründe für Angriffe gegen ihn

„Wir haben hier in den letzten zehn Jahren viele Reformen durchgesetzt, die für die Region einmalig sind. Dazu gehört die Reform des Bankensystems. Es ist inzwischen so solide, dass Bulgarien in den Wechselkursmechanismus II aufgenommen wurde, der..

veröffentlicht am 29.11.20 um 12:46

Wetterumbruch: Der Winter kommt

Am 30. November wird in Bulgarien ein Temperatursturz erwartet . In Nord- und Westbulgarien ist mit starken Winden und Regen zu rechnen, der in Schnee übergehen wird , warnt das Straßenamt. Die Autofahrer werden angehalten, für die nötige..

veröffentlicht am 29.11.20 um 11:33

Bulgarien bereit, Krise bald zu überwinden

„Unser Ziel besteht darin, schnellstmöglich die Pandemie hinter uns zu lassen, damit wir im kommenden Jahr erneut ein Wirtschaftswachstum von 3,4 bis 4 Prozent erreichen. Sobald es mit der europäischen Wirtschaft wieder aufwärts geht, was im..

veröffentlicht am 29.11.20 um 11:21