Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Parlamentsabgeordneter mit COVID-19 infiziert

Foto: Archiv BGNES

Auf einer Sonderpressekonferenz teilte die bulgarische Parlamentspräsidentin Zweta Karajantschewa mit, dass sich Hassan Ademov, Abgeordneter aus den Reihen der „Bewegung für Recht und Freiheiten“, mit dem Coronavirus angesteckt hat. Aus diesem Grund werde die Arbeit des Parlaments vorübergehend unterbrochen, bis alle Abgeordneten und das Parlamentspersonal auf COVID-19 hin getestet worden sind. Die Tests finden heute statt, informierte Karajantschewa. Die Wiederaufnahme der Arbeit des Parlaments soll mit dem Nationalen Krisenstab zur Coronavirus-Prävention und Bekämpfung abgesprochen werden.

mehr aus dieser Rubrik…

Covid-19 in Bulgarien: Tag 90

Neue Art, Covid-19-Daten zu veröffentlichen Institutionen, Bürger und Medien haben ab heute die Möglichkeit, Informationen über den Verlauf der Covid-19-Erkrankungsrate über das nationale Informationssystem zu erhalten. 77 Krankenhäuser und 144..

veröffentlicht am 05.06.20 um 19:58

Französisch-deutsches Konsortium übernimmt Flughafen Sofia

Das französisch-deutsche Konsortium SOF Connect übernimmt den Flughafen Sofia für 35 Jahre in Konzession. Das wurde möglich, nachdem das Oberste Verwaltungsgericht heute die Entscheidung der Kommission zum Schutz des Wettbewerbs vom 14. November 2019..

veröffentlicht am 05.06.20 um 18:52

Informationen über Strafzettel für Verkehrsverstöße online erhältlich

Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung und andere können jetzt elektronisch überprüft werden, kündigte die staatlichen Agentur „Elektronische Regierung“ an. Die Auskunft ist auf der Website der Agentur durch die Angabe des Namens, der Nummer des..

veröffentlicht am 05.06.20 um 17:52