Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

2% der Bulgaren hatte Corona-Kontakt

Hauptgesundheitsinspektor Dozent Dr. Angel Kuntschew
Foto: BTA

„Im Durchschnitt haben 2 Prozent der bulgarischen Bevölkerung Kontakt mit den Coronavirus gehabt. Das bedeutet, dass die Theorie über die Herdenimmunität in Bulgarien nicht angewandt werden kann“, sagte der Staatliche Hauptgesundheitsinspektor Dozent Dr. Angel Kuntschew, der die Ergebnisse der in der zweitgrößten bulgarischen Stadt Plowdiw durchgeführten Massentests kommentierte. 1.108 Freiwillige aus den verschiedensten ethnischen und sozialen Gruppen ließen sich auf Covid-19 hin testen. Die Tests wurden nach der Methode ELISA durchgeführt, die eine 99,99prozentige Garantie gibt. Die Ergebnisse lassen Schlussfolgerungen auf die Verbreitung der Corona-Seuche in Bulgarien zu.

mehr aus dieser Rubrik…

Pomorie bereitet sich auf seine Sommergäste vor

50 Polizisten werden für den Sommer nach Pomorie am Schwarzen Meer delegiert, gab der Bürgermeister der Stadt, Iwan Alexiew, für den BNR bekannt. Seinen Worten zufolge seien bereits einige Russen eingetroffen, die in Pomorie Ferienwohnungen haben. In..

veröffentlicht am 14.05.21 um 07:10

Eurofound: Bulgaren lehnen Impfungen innerhalb von EU am meisten ab

Bulgarien gehört zu den EU-Ländern mit dem geringsten Vertrauen in seine nationale Regierung zur Bekämpfung der Pandemie. Es liegt mit 2,7 Punkten (von 10 möglichen) hinter Polen (2,1), Kroatien (2,5) und der Tschechischen Republik (2,9). Das ergab eine..

veröffentlicht am 13.05.21 um 18:38
Vizepräsidentin Ilijana Jotowa

Vizepräsidentin Jotowa für gemeinsame europäische und NATO-Sicherheit

„Es kann nicht nur eine europäische oder nur eine NATO-Sicherheit geben. Nötig sind eine gute und ergebnisreiche Zusammenarbeit sowie Lösungen im Interesse unserer Bürger“ , äußerte Vizepräsidentin Ilijana Jotowa auf der Online-Konferenz „Der..

aktualisiert am 13.05.21 um 18:28