Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Vertreter des bulgarischen Sports gegen Änderungen des Glücksspielgesetzes

Bulgarische Fußballvereine sowie die bulgarischen Box- und Basketballverbände haben sich gegen den eingebrachten Gesetzentwurf zur Änderung des Glücksspielgesetzes ausgesprochen. Nach Ansicht der Vertreter des Sports würden die Änderungen Voraussetzungen für die Beendigung von partnerschaftlichen Beziehungen zwischen dem Sport und wichtigen Sponsoren schaffen, was zu einer Verschlechterung der Bedingungen für höhere professionelle Leistungen und für ein positives Image des Sports führen würde.

Die von der „Nationalen Front für die Rettung Bulgariens“ (NFSB) vorgeschlagenen Änderungen sehen vor, dass Glücksspieltätigkeiten beschränkt werden und Casinos und Spielhallen nur in 5-Sterne-Hotels, in nationalen Resorts und in Siedlungen bis zu 20 km von der Staatsgrenze betrieben werden dürfen.

mehr aus dieser Rubrik…

Die Wettervorhersage für Dienstag

Am Dienstag wird es sonnig sein. Ortsweise ist in den Gebirgen mit Wolkenbildung und kurzweiligen Regenfällen zu rechnen. Der Wind aus Nordost wird in Nordbulgarien etwas Linderung verschaffen, doch es wird weiterhin sehr heiß sein mit..

aktualisiert am 02.08.21 um 19:44
Bojko Borissow

GERB lehnt Unterstützung für Regierung von ITN ab

GERB wird die von der Partei „Es gibt ein solches Volk“ (ITN) vorgeschlagene Regierung nicht unterstützen. Das gab der Parteivorsitzende von GERB Bojko Borissow auf seinem Facebook-Account in einer Live-Übertragung aus dem Dorf Gubesch bei Sofia..

veröffentlicht am 02.08.21 um 19:43
Plamen Nikolow

Dissertation des Premierministerkandidaten sorgt für Diskussionen

Im Jahr 2005 hat die "Higher Attestation Commission" die Dissertation von Plamen Nikolow bei der Nationalbibliothek „Heilige Kyrill und Method“ und beim damaligen Zentralinstitut für wissenschaftliche und technische Informationen ohne die..

veröffentlicht am 02.08.21 um 19:25