Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Meinungsforscher: Im nächsten Parlament werden die Kleinen die Großen sein

Die Proteste, der Rücktritt der Regierung und die erwarteten Parlamentswahlen werden weiterhin befürwortet, obwohl sich noch keine klare Alternative zur gegenwärtigen Regierung abzeichnet, ergab eine Umfrage der Meinungsforschungsagentur „Gallup International“, durchgeführt Anfang August. 62 Prozent der Bulgaren unterstützen die Demonstranten, 23,7 Prozent lehnen die Proteste ab. 58,9 Prozent der Befragten befürworten einen Rücktritt der Regierung, 26,5 Prozent sind der gegenteiligen Meinung. 50 Prozent der Umfrageteilnehmer befürworten vorgezogene Parlamentswahlen, 34,1 Prozent lehnen sie ab. Mit wenigen Ausnahmen haben alle wichtigen politischen Parteien des Landes angesichts der sich entwickelnden Situation an Zuspruch eingebüßt. In dieser Situation werden die Kleinen die Großen sein, schlussfolgern die Soziologen. GERB ist mit 14,5 Prozent weiterhin führend in Bezug auf die potenzielle Unterstützung (im Juni waren es 22,1 Prozent). Die „Bulgarische Sozialistische Partei“ wird momentan von 13,9 der Währen unterstützt (17,9% im Juni). Die neue Partei des Showmasters Slawi Trifonow „Es gibt so ein Volk“ hat an Stimmen gewonnen; für sie würden 7,9 Prozent stimmen (5,3% im Juni). Die „Bewegung für Rechte und Freiheiten“ behält ihre traditionelle Position von nahezu 7 Prozent bei. „Demokratisches Bulgarien“ wird von 5,7 Prozent der Befragten unterstützt (2,4% im Juni). Maja Manolowas neue Formation „Get up.BG“ genießt das Vertrauen von 2,4 Prozent der Wähler (1,8% im Juni). Die Unterstützung für die „Vereinigten Patrioten“ ist auf 2,3 Prozent gesunken (2,9% im Juni).

mehr aus dieser Rubrik…

Assen Baltow

Ärzte in Bulgarien sind auf die neue Covid-19-Welle vorbereitet

Die neue Covid-19-Welle wird sich in Grenzen halten . Diese Meinung äußerte der Direktor des hauptstädtischen Notfallkrankenhauses „Pirogow“ Prof. Assen Baltow gegenüber dem Bulgarischen Nationalen Rundfunk. Ihm zufolge haben mehr als 1,5..

veröffentlicht am 06.03.21 um 17:49

Rumänien verhängt restriktive Antiepidemiemaßnahmen

Ab dem 6. März 2021 (heute Abend) um 21.00 Uhr treten in Rumänien restriktive Maßnahmen für Reisende aus Bulgarien in Kraft, das auf der Liste der sogenannten Länder aus der gelben Zone steht, informierte das Außenministerium. Einreisende, die..

veröffentlicht am 06.03.21 um 16:38

Wütender Passagier zwingt französisches Flugzeug zu Notlandung in Sofia

Ein Flugzeug von „Air France“ , musste bei seinem Flug von Paris nach Delhi auf dem Flughafen in Sofia notlanden , berichtete die Bulgarische Nachrichtenagentur BTA. Der Grund war ein aufgebrachter Fluggast , der sich arrogant gegenüber den..

veröffentlicht am 06.03.21 um 15:33