Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Donaubrücke von Einwohner von Russe blockiert

Einwohner von Russe haben den Verkehr nahe des Grenzkontrollpunkts an der Donaubrücke an der Grenze zu Rumänien blockiert, informieren BNR-Reporter. Neben den Forderungen nach Rücktritt des Ministerpräsidenten Bojko Borissow und des Generalstaatsanwalts Iwan Geschew protestieren die Menschen gegen die Luftverschmutzung in der Stadt. Der Verkehr soll bis 20 Uhr blockiert bleiben, warnten Demonstranten. 
In Sofia wird indes der „Große Volksaufstand“ fortgesetzt. Der Protest verlief bisher ruhig, jedoch mit erhöhten Sicherheitsmaßnahmen.
Die Teilnehmer des traditionellen Abendprotestes versammeln sich inzwischen.
Eine Meinungsumfrage von „Trend“ ergab, dass die Regierungspartei GERB auch nach den zweimonatigen Protesten die größte Unterstützung unter den Wählern genießt.

mehr aus dieser Rubrik…

Erste Kommentare zum nominierten Premier

“Ich kann mich nicht über jemand äußern, den ich nicht kenne“, sagte Arman Babikjan von der Bürgerplattform „Erhebe dich! Wir kommen“ zur Kandidatur von Plamen Nikolow. Der Abgeordnete Nikolaj Hadschigenow von der gleichen Plattform sagte, dass seine..

veröffentlicht am 30.07.21 um 19:27

Plamen Nikolow ist der Kandidat für das Amt des Premierministers

Präsident Rumen Radew übergab der größten Parlamentspartei "Es gibt ein solches Volk“ (ITN) das Mandat zur Regierungsbildung. Der Kandidat für das Amt des Ministerpräsidenten der Partei ist Plamen Nikolow, Doktor der Rechtsphilosophie, Politik und..

aktualisiert am 30.07.21 um 18:30

3 Tage mehr Urlaub für Lehrer mit Covid-Impfung

Lehrer in Sofia, die gegen Covid-19 geimpft sind, können auf Antrag einen zusätzlichen bezahlten Jahresurlaub von drei Tagen erhalten , teilte die Gewerkschaft KNSB mit. Der Zusatz zum Tarifvertrag wurde heute von den Gewerkschaften, der Bürgermeisterin..

veröffentlicht am 30.07.21 um 17:41