Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Premier Borissow fordert detaillierte Ausführungen zur Maskenpflicht

Foto: BGNES

„Ab morgen wird das Tragen von Atemschutzmasken im Freien obligatorisch und ich habe vom Gesundheitsminister gefordert, er solle in diesem Zusammenhang jedes Detail darlegen. Den Menschen muss klar und genau erklärt werden, dass sie keine Maske tragen müssen, wenn die beispielsweise allein draußen sind, Fahrrad fahren, im Park spazieren gehen oder sich auf öffentlichen Plätzen befinden, wo keine Menschenansammlungen sind. Wer möchte, kann natürlich auch dann eine Maske tragen“, schrieb auf seiner Facebook-Seite der Premierminister. Er unterstrich, dass eine strikte Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen zur Wahrung der Gesundheit der Bürger und der Ärzte, die in vorderster Linie gegen die Seuche ankämpfen, beiträgt. Die Regierung habe nahezu 2,5 Millionen Euro zum Kauf des Medikaments „Remdesivir“ bereitgestellt, damit die Corona-Patienten bis März kommenden Jahres versorgt sind, informierte Borissow.

mehr aus dieser Rubrik…

Zwetan Kjulanow

Qualität des bulgarischen Wiederaufbauplans ist der EU wichtig

„Die Qualität des Wiederaufbau- und Nachhaltigkeitsplans ist wichtiger als die Zahlungstermine“, sagte der Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Bulgarien, Zwetan Kjulanow. Ihm zufolge genehmige die Europäische Kommission..

veröffentlicht am 18.10.21 um 11:22

Corona: Infektionsrate erneut auf über 17% gestiegen

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 5.683 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 1.000 neue Covid-19-Fälle registriert, die 17,6 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die..

veröffentlicht am 18.10.21 um 08:50

Arbeitslosenrate auf im September auf 4.7% gesunken

Die registrierte Arbeitslosenquote im Land ging im September weiter zurück und erreichte ein Rekordtief von 4,7%. Ende September waren 154.936 Arbeitslose gemeldet, zeigen die Angaben der Arbeitsagentur. Der Rückgang auf Jahresbasis beträgt 2,5%. Der..

veröffentlicht am 15.10.21 um 19:18