Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Ab heute Maskenpflicht auch im Freien

Foto: BGNES

Ab heute, den 22. Oktober, ist auf Anordnung des Gesundheitsministers Kostadin Angelow das Tragen von Atemschutzmasken oder anderen Schutzvorrichtungen, die Mund und Nase bedecken, auch an öffentlichen Orten im Freien obligatorisch. Das gilt für jene Fälle, bei denen sich viele Menschen an einem Ort aufhalten und die Einhaltung einer physischen Distanz von anderthalb Metern nicht möglich ist. Eine Ausnahme bilden ferner gastronomische Einrichtungen. Die Maskenpflicht gilt ebenfalls nicht für Sport im Freien, wie auch in geschlossenen Räumen, für Teilnehmer an Konferenzen, Seminaren, Pressekonferenzen u.a., die Ansprachen, Vorträge u.ä. halten sowie Moderatoren und Gäste von Fernsehsendungen.

Von der Maskenpflicht sind auch Kinder bis zu 6 Jahren befreiet.

Die Maßnahme soll bis Ende November gelten.

Verstöße gegen die Anordnung des Gesundheitsministers werden mit einem Bußgeld in Höhe von 300 Lewa (ca. 150 Euro) geahndet.

mehr aus dieser Rubrik…

Ministerpräsident Borissow gegen Lockdown

Premierminister Bojko Borissow lehnt eine neue vollständige Schließung des Landes aufgrund der Verbreitung von Covid-19 ab , obwohl das Gesundheitssystem ernsthaft unter Druck steht. Ihm zufolge sollten die Beschränkungen nicht übermäßig sein, da..

veröffentlicht am 23.11.20 um 18:33

Gesundheitsminister schlägt Verschärfung von Epidemie-Maßnahmen vor

Die wachsende Anzahl von Coronavirus-Patienten in den letzten Wochen macht die Einführung von restriktiven Maßnahmen erforderlich. Andernfalls werde das Gesundheitssystem zusammenbrechen. Das erklärte der Gesundheitsminister Kostadin Angelow auf einem..

veröffentlicht am 23.11.20 um 18:15

Bulgarien mit übermäßigem Gehalt an Staubpartikeln in der Luft

In Bulgarien, Kroatien, der Tschechischen Republik, Italien, Polen und Rumänien wurde 2018 der EU-Grenzwert für Feinstaub überschritten. Das geht aus einem heute von der Europäischen Kommission vorgelegten Bericht hervor. In dem Bericht wird auch..

veröffentlicht am 23.11.20 um 17:13