Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Ärzte rufen zur Einhaltung der Corona-Maßnahmen auf

Foto: Facebook

„Ärzte, Schwestern und Sanitäter stehen erneut vor den Krankenhäusern, weil das Coronavirus mit aller Kraft zurückgekehrt ist. Die Teams, die Leben retten, rufen alle auf, Verantwortung zu zeigen“, schrieb der bulgarische Ministerpräsident Bojko Borissow auf seiner Internetseite. Er veröffentlichte Fotos von einem Flashmob, an dem sich Ärzte aus verschiedenen Krankenhäusern beteiligten und die Einhaltung der epidemiologischen Maßnahmen forderten.

„Wir können nicht alles im Staat stilllegen und dürfen es auch nicht! Wir können aber Verantwortung zeigen und die Weiterverbreitung der Seuche schwächen. Daher denkt nach, wenn ihr unsere Mediziner vor den Krankenhäusern stehen seht. Von uns hängt es ab, ob wir leichter davonkommen. Einmal haben wir bereits gezeigt, dass wir gemeinsam mit der Lage zurechtkommen können. Tun wir es erneut!“, appellierte Borissow, der sich nach einem positiven PCR-Test momentan unter Quarantäne befindet.

mehr aus dieser Rubrik…

Europäische Nacht der Wissenschaftler

Die diesjährige Ausgabe der Europäischen Nacht der Wissenschaftler findet am 24. und 25. September statt. Ziel der Veranstaltung ist es, Forscherinnen und Forscher der Öffentlichkeit näher zu bringen und junge Menschen für die wissenschaftliche..

veröffentlicht am 24.09.21 um 07:30

Wettervorhersage für den Freitag

In der Nacht zum 24. September werden die Lufttemperaturen Tiefstwerte zwischen 5°C und 10°C annehmen. In einigen Tälern Südwestbulgariens kann die Quecksilbersäule sogar auf ein Grad unter den Gefrierpunkt sinken, so das örtlich mit Nachtfrösten..

veröffentlicht am 23.09.21 um 19:45

Vizepremier Bojko Raschkow übernimmt Koordination bei Wahlvorbereitung

Bojko Raschkow, Inneminister und Vizepremier für öffentliche Ordnung und Sicherheit im Übergangskabinett wurde beauftragt, die Arbeit der Minister und Gemeinderäte für die bevorstehenden Präsidentschafts- und Parlamentswahlen am 14. November zu..

veröffentlicht am 23.09.21 um 19:24