Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Covid-19 in Bulgarien: Tag 244

Foto: Archiv

Gültigkeit von Personaldokumenten wird verlängert
Die Gültigkeit der Personalausweise und Pässe, die vom 13.03.2020 bis zum 31.01.2021 abläuft, wird um sechs Monate verlängert, entschied das Parlament in der zweiten Lesung, berichtet die BTA. Bisher bezog sich dieser Gesetzestext nur auf Personalausweise, die bis zum 31.10.2020 ablaufen. Für den Zeitraum der Verlängerung sind Personalausweise und Pässe gültige Ausweisdokumente in Bulgarien und im Ausland, im Hinblick auf die Gegenseitigkeit. Auf Antrag der Person können Ausweispapiere vor Ablauf der verlängerten Frist ausgestellt werden.
Die Gültigkeit der Führerscheine, die vom 13.03.2020 bis zum 31.12.2020 abläuft, wird ab dem Datum des Ablaufs des jeweiligen Führerscheins um 7 Monate verlängert.

In Sofia treten neue Epidemie-Maßnahmen in Kraft

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren dürfen die großen Einkaufszentren in der Hauptstadt nur in Begleitung eines Erwachsenen betreten. Von 10:00 bis 12:00 Uhr Ortszeit wird in Lebensmittelgeschäften ein so genannter grüner Einkaufskorridor für ältere Personen eingeführt. Die Gesundheitszentren und Beratungsstellen sollen sich an den Untersuchungen von Patienten mit leichten grippeähnlichen Symptomen beteiligen. Die aus Ärzten, Krankenschwestern oder Labortechnikern bestehenden Teams sollen Untersuchung und gegebenenfalls Blutuntersuchungen und eine Antigenuntersuchung durchführen. Die Patienten müssen im Voraus mit ihrem Hausarzt gesprochen haben, und zu den erforderlichen Tests überwiesen zu werden. Das sind einige der jüngsten Maßnahmen, die vom operativen Corona-Stab von Sofia unter der Leitung der Bürgermeisterin der Hauptstadt, Jordanka Fandakowa, angeordnet wurden. 

Ärzte schlagen Corona-Nachweis durch Antigen-Test vor

Die nationale Vereinigung der allgemeinpraktizierenden Ärzte hat eine Position über die Diagnose von Corona-Fällen verbreitet. Die Ärzte sind der Ansicht, dass eine Corona-Infektion mittels Antigen-Tests ermittelt werden soll. Ein positives Testergebnisse solle als Grund für die Verhängung einer Quarantäne oder, je nach Schwere des Falls, einer Hospitalisierung ausreichen. Solche Antigen-Tests sollen spätestens am 4. Tag nach den ersten Symptomen durchgeführt werden, sind die Ärzte überzeugt, informierte die BNR-Reporterin Poli Natschewa.

Hoteliers stellen Gesundheitswesen über 3.000 Betten zur Verfügung

Die Hotelbranche ist bereit, über 3.000 Betten im ganzen Land für die Aufnahme von Corona-Patienten, Personen in Quarantäne und Kontaktpersonen zur Verfügung zu stellen. Die Unterbringungsmöglichkeiten sind auch für Mediziner gedacht, die in die entsprechende Region entsandt werden. Am kommenden Montag soll die Frage mit Vertretern der Tourismusbranche und des Gesundheitsministeriums besprochen werden, informierte die BNR-Reporterin Poli Natschewa.
Auf diese Weise soll dem Gesundheitssystem, wie auch der Tourismusbranche geholfen werden, die staatliche Mittel erhalten wird, kündigte Rumen Draganow, Direktor des Instituts für Analysen und Einschätzungen im Tourismus in einem Interview für den BNR an.
„Der Preis für eine Übernachtung in einem Hotel ist vier Mal niedriger im Vergleich zu einer Aufnahme in eine medizinische Einrichtung, so wie es momentan die Krankenhäuser fordern“, führte Draganow aus.

Norwegen verlangt bei Einreisen aus Bulgarien negativen PCR-Test

Ab dem 9. November verlangt Norwegen einen negativen PCR-Test von Einreisenden aus Bulgarien, informierte das bulgarische Außenministerium. Der Test darf nicht älter als 72 Stunden sein und muss in englischer oder norwegischer Sprache verfasst sein. Auf Beschluss der norwegischen Regierung vom 5. November wurde Bulgarien auf die Liste der Corona-Risikoländer gesetzt.

Flughafen Burgas will Labor für PCR-Tests einrichten

Ein Labor, in dem sich Touristen auf Covid-19 testen lassen können, soll für die kommende Sommerurlaubssaison im Flughafen Burgas eingerichtet werden. Das teilte in einem Interview für den BNR Dr. Frank Quante, Direktor der Firma, die für den Flughafen die Konzessionsrechte erworben hat, mit.
Es wird sich um PCR-Tests handeln, die für einige Reisedestinationen, wie beispielsweise Israel, wichtig sind, wo jeder bei einem Aufenthalt in diesem Land einen solchen Test vorweisen muss. Die Reisenden können den Test noch am Flughafen machen; die Ergebnisse sollen auf elektronischem Wege zugesandt werden. Laut Dr. Quante sollen im kommenden Jahr die Ergebnisse der PCR-Tests bereits in 20 Minuten vorliegen.

Corona: 3.754 Neuinfektionen, 762 Geheilte

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 11.131 durchgeführten PCR-Tests 3.754  neue Covid-19-Fälle registriert, die 33,73 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die Verbreitung der Corona-Seuche aus.
Die meisten Neuinfektionen wurden in Sofia (1.264), Plowdiw (367), Warna (293) und Burgas (266) diagnostiziert. Die Zahl der aktiven Fälle beläuft sich auf 44.118.
3.424 Patienten werden stationär behandelt, 250 darunter auf Intensivstationen.
Im Verlauf des vergangenen Tages haben sich 116 Mediziner mit Covid-19 infiziert; 762 Patienten konnten als genesen entlassen werden; 52 sind an den Folgen der Erkrankung gestorben.

Vizepremier Dontschew: Warum neue Maßnahmen, wenn sie nicht eingehalten werden?!

„Momentan konzentrieren wir uns auf die Einhaltung der bestehenden Maßnahmen. Welchen Nutzen hat es, neue einzuführen, wenn sie nicht eingehalten werden?!“ Das fragte rhetorisch in einem Interview für den Fernsehsender Nova TV der Vizepremierminister Tomislaw Dontschew in Verbindung mit den neuen Maßnahmen, vorgeschlagen von den Gesundheitsbehörden. Er warnte, dass in Bezug auf Covid-19 schwerere Monate bevorstünden. Dontschew lehnte die Behauptung entschieden ab, dass die Regierung die Lage unterschätzt und in den Sommermonaten nicht die nötigen Vorbereitungen getroffen habe.
„Von der organisatorischen Seite her sind wir vorbereiteter, doch selbst die beste Organisation hat ihre Schwachseiten“, kommentierte Dontschew die jüngsten Fälle von verzögerter Krankenhausaufnahme von Corona-Patienten.

Akuter Personalmangel in kleinen Krankenhäusern 

Die Zahl der für Covid-19-Patienten vorgesehenen Betten in den Krankenhäusern erhöht sich, doch es fehlen behandelnde Ärzte. Besonders deutlich ist der Mangel in den kleineren bulgarischen Städten zu spüren, informiert der BNR-Korrespondent Plamen Hristow. Einer der Hauptgründe für den Abfluss von Medizinern sind die niedrigen Gehälter von rund 400 Euro monatlich. Das ist auch der Grund, warum junge Ärzte nicht in kleinen Ortschaften und in Bulgarien überhaupt arbeiten wollen. Momentan sind mehr als zwei Drittel der Ärzte in Bulgarien nahe am Rentenalter oder darüber hinaus.

Schülerpetition gegen Fernunterricht

Schüler des Mathematik-Gymnasiums der Stadt Pasardschik haben eine Petition gegen den Fernunterricht organisiert, die in den sozialen Medien einen starken Widerhall fand, meldete die BNR-Korrespondentin Newena Petrowa. Im Verlauf einer Woche solle die Petition dem Bildungsministerium überreicht werden.
„Die Ausbildung auf elektronischem Wege kommt nicht den Schülern zugute“, heißt es in der Petition. Darin wird ferner behauptet, dass der Fernunterricht sogar eine höhere Infektionsgefahr berge: „Beim Fernunterricht ist die Chance einer Infektion viel großer, weil in der Schule die epidemiologischen Maßnahmen streng eingehalten werden.“

Weitere wichtige Informationen zu Covid-19 in bulgarischer Sprache und in 9 Fremdsprachen finden auf der Internetseite von Radio Bulgarien in unserer Spezialrubrik COVID-19.

Redaktion: Joan Kolew
Übersetzung: Georgetta Janewa

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien heute - 8. Dezember 2021

Das deutsche Programm vom 8. Dezember enthält folgende Themen: Im ersten Teil hören Sie die Nachrichten, einschließlich der Wettervorhersage für Donnerstag. Im zweiten Teil hören Sie das Stück „Downfall“ von Danail Widinski. Gute Unterhaltung!..

veröffentlicht am 08.12.21 um 17:00

Bulgarien heute - 7. Dezember 2021

Das deutsche Programm vom 7. Dezember enthält folgende Themen:  Im ersten Teil hören Sie die Nachrichten, einschließlich der Wettervorhersage für den Mittwoch.  Im zweiten Teil bringen wir das Lied des Tages. Er erklingt der Song „Wo die Zeit nicht ist“..

veröffentlicht am 07.12.21 um 17:00

Bulgarien heute – 6. Dezember 2021

Das deutsche Programm vom 6. Dezember enthält folgende Themen:  Im ersten Teil hören Sie die Nachrichten, einschließlich der Wettervorhersage für den Dienstag.  Im zweiten Teil bringen wir das Lied des Tages. Er erklingt ein altes bulgarisches..

veröffentlicht am 06.12.21 um 17:00
Подкасти от БНР