Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Kapazität der Krankenhäuser in Corona-Regionen erhöht

Foto: BTA

In den 5 Regionen, in denen die höchsten Corona-Infektionsraten registriert werden – Sofia, Blagoewgrad, Plowdiw, Burgas und Schumen, wurde eine Organisation zur Erhöhung der Kapazität der dortigen Krankenhäuser und der Einbeziehung von Auszubildenden geschaffen. Diese Information erteilte Gesundheitsminister Prof. Kostadin Angelow auf der heutigen Regierungssitzung, informierte das Bulgarische Nationale Fernsehen.

Laut Angelow lasse sich der Mangel an einigen Medikamenten in den Apotheken auf Bevorratung zurückführen. Der Gesundheitsminister hob hervor, dass die Apotheken zusätzlich mit insgesamt 20.000 Verpackungen der gesuchtesten Medikamente beliefert werden sollen.

Auf der Regierungssitzung wurde die Notwendigkeit zur Durchführung von Massentest in Frage gestellt. Laut dem Hauptgesundheitsinspektor Dozent Angel Kuntschew würde das lediglich eine Momentaufnahme liefern, die bereits am Tag darauf anders aussehen würde.

In Verbindung mit den Antigen-Tests wurde die Meinung geäußert, dass ihr Einsatz nur bei eingeschränkter Zahl der PCR-Tests oder beim Testen großer Bevölkerungsgruppen begründet sei.

Ministerpräsident Bojko Borissow unterstrich, dass sich die Bürger weiterhin an die Hauptregeln - Desinfektion, Distanz und Disziplin halten müssen.