Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Zoran Zaev engagiert sich persönlich in puncto Freundschaft mit Bulgarien

Foto: BGNES

Wir haben eine gemeinsame Geschichte. Goze Deltschew ist ein Revolutionär sowohl für die Bulgaren als auch für die Mazedonier. Er hat für die Freiheit Mazedoniens und der Region Edirne gekämpft. Jugoslawien hat uns geteilt. Bulgarien ist kein Faschismus, Bulgarien ist unser Freund. Die neuen Generationen kennen nicht diese Realität, doch sie sollte uns vereinen. Wenn sich jemand erlaubt, Bulgarien zu verunglimpfen, wird er Verantwortung dafür tragen. Ich werde das nicht zulassen, sagte in einem Interview für BGNES der Premierminister Nordmazedoniens Zoran Zaev.

Wir haben Bulgarien ein Memorandum zukommen lassen, dass wir keine territoriale und keine Minderheitsansprüche haben. Wir haben auch die Road Map zum Abkommen vorgeschlagen. 85 Prozent der Mazedonier wollen eine EU-Integration. 95 Prozent wollen Freundschaft mit Bulgarien, betonte Zaev.


mehr aus dieser Rubrik…

Assen Baltow

Ärzte in Bulgarien sind auf die neue Covid-19-Welle vorbereitet

Die neue Covid-19-Welle wird sich in Grenzen halten . Diese Meinung äußerte der Direktor des hauptstädtischen Notfallkrankenhauses „Pirogow“ Prof. Assen Baltow gegenüber dem Bulgarischen Nationalen Rundfunk. Ihm zufolge haben mehr als 1,5..

veröffentlicht am 06.03.21 um 17:49

Rumänien verhängt restriktive Antiepidemiemaßnahmen

Ab dem 6. März 2021 (heute Abend) um 21.00 Uhr treten in Rumänien restriktive Maßnahmen für Reisende aus Bulgarien in Kraft, das auf der Liste der sogenannten Länder aus der gelben Zone steht, informierte das Außenministerium. Einreisende, die..

veröffentlicht am 06.03.21 um 16:38

Wütender Passagier zwingt französisches Flugzeug zu Notlandung in Sofia

Ein Flugzeug von „Air France“ , musste bei seinem Flug von Paris nach Delhi auf dem Flughafen in Sofia notlanden , berichtete die Bulgarische Nachrichtenagentur BTA. Der Grund war ein aufgebrachter Fluggast , der sich arrogant gegenüber den..

veröffentlicht am 06.03.21 um 15:33