Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

BIP-Verluste können 500 Millionen Euro erreichen

Wirtschaftsminister Latschesar Borissow
Foto: BGNES

„Als Wirtschaftsminister will ich natürlich nicht, dass der Bereich geschlossen wird; wichtig ist, dass es lediglich für 3 Wochen sein wird. Ab dem 21. Dezember wird wieder alles arbeiten. Wir müssen uns der epidemiologischen Lage anpassen und auch an die Gesundheit der Menschen denken“, sagte Wirtschaftsminister Latschesar Borissow im Bulgarischen Nationalen Fernsehen.

Das Gaststättenwesen ist besonders von den neuen Maßnahmen betroffen. Der Handel wird hingegen mit Ausnahme der Malls nicht eingeschränkt. „Um die Wirtschaft zu unterstützen, müssen wir weitere 200 Millionen Euro investieren. Momentan ist keine Verlängerung des Moratoriums auf die Kredite vorgesehen. Schlimmstenfalls werden die Einbußen für das Bruttoinlandsprodukt (BIP) 500 Millionen Euro betragen, doch das kann ausgeglichen werden“, meinte der Wirtschaftsminister.

mehr aus dieser Rubrik…

Die politische Instabilität verschlechtert das Investitionsumfeld in Bulgarien

Die bulgarische Regierung ist nach einem Misstrauensvotum vor einer Woche offiziell zurückgetreten. Das Motiv der größten parlamentarischen Oppositionspartei GERB, die den Antrag eingebracht hatte, war „das Versagen des Kabinetts im Bereich der..

veröffentlicht am 28.06.22 um 14:46

Bis mindestens 2023 ist mit hohen Energiepreisen zu rechnen

Vize-Energieministerin Iwa Petrowa prognostiziert hohe Energiepreise mindestens bis 2023.  Während des Wirtschaftsforums in Sofia sagte sie, dass die Bemühungen der Regierung nach der Einstellung der Gaslieferungen durch Russland darauf..

veröffentlicht am 21.06.22 um 17:00

Sofioter Wirtschaftsforum behandelt wichtige geopolitische und Wirtschaftsthemen

Das Delphi-Wirtschaftsforum (DEF) und das Zentrum für liberale Strategien organisieren heute in der bulgarischen Hauptstadt das Sofioter Wirtschaftsforum III, berichtet die bulgarische Nachrichtenagentur BTA. Die Veranstaltung, die eine breite Plattform..

veröffentlicht am 21.06.22 um 09:36