Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Noch keine Einigung über Krisengesetzgebung erzielt

Arbeits- und Sozialministerin Denitza Satschewa
Foto: BGNES

Es konnte noch keine politische Einigung über die von der Gewerkschaftszentrale KNSB und der Vereinigung des Industriekapitals in Bulgarien vorgeschlagenen Änderungen des Arbeitsgesetzbuches erzielt werden. Es wird darauf bestanden, dass in das Arbeitsgesetzbuch der neue Begriff „vorübergehende Zwangsstillegung“ eingeführt wird, wenn Unternehmen auf Anordnung staatlicher Organe ihr Arbeit vorübergehend einstellen müssen; in solchen Fällen sollen Arbeitgeber und Angestellte vom Staat entschädigt werden. Arbeits- und Sozialministerin Denitza Satschewa kommentierte, dass eine solche Festlegung genau überdacht werden müsse, da es dem Staat Hunderte Millionen kosten würde, übermittelte die Korrespondentin Maria Kostowa. Satschewa würde prinzipiell die Einführung einer Gesetzgebung für Krisenzeiten befürworten und führte als Beispiel Deutschland an, wo in solchen Fällen sofort spezielle Gesetze wirksam werden.

mehr aus dieser Rubrik…

Mehr als 11.000 bulgarische Kinder im Ausland haben einen Bulgarisch-Test absolviert

11.246 Kinder von der ersten bis zur siebten Klasse der bulgarischen Sonntagsschulen absolvierten den ersten Online-Test in Bulgarisch. In diesem Jahr ist die externe Bewertung der Bulgarisch-Kenntnisse optional, wird jedoch ab dem nächsten Jahr..

veröffentlicht am 16.05.21 um 17:05

Gesundheitsbehörden erwägen Änderungen der Regeln für Einreise nach Bulgarien

Die Gesundheitsbehörden erwägen, dass Kinder bis zu einem bestimmten Alter bei der Einreise in unser Land nicht auf Coronavirus getestet werden sollten. Das sagte der staatliche Gesundheitsinspektor Angel Kuntschew gegenüber bTV. Zwei Optionen für..

veröffentlicht am 16.05.21 um 15:04

Verlängerung des epidemiologischen Ausnahmezustands um einen Monat geplant

Die Gesundheitsbehörden planen, den epidemiologischen Ausnahmezustand bis Ende Juni zu verlängern, sagte der staatliche Gesundheitsinspektor Angel Kuntschew gegenüber bTV. Er erklärte, dass ohne einen solchen Schritt viele der antiepidemischen..

veröffentlicht am 16.05.21 um 13:47