Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Behörden und Gastronomen - ohne Konsens über Eröffnung von Lokalen

Foto: BGNES

Ob Gaststätten und Restaurants im Februar ihren Betrieb mit begrenzter Kapazität und Arbeitszeit wieder aufnehmen, darüber haben sich Vertreter der Branche und der Regierung beraten. Es konnte keine Einigung über das Datum der Wiedereröffnung erzielt werden. „Wenn die Entscheidung des Nationalen Krisenstabs und der Regierung, die am Donnerstag erwartet wird, nicht unseren Forderungen entspricht, gehen zum aktiven Streik über!“, mahnten die Bulgarische Vereinigung der Gastronomen und der Verband der Gaststättenbetreiber in Bulgarien. Sie fordern, dass Restaurants und Kaffee-Clubs ab dem 1. Februar 2021 unter den vor ihrer Schließung geltenden Bedingungen wieder die Arbeit aufnehmen und die Nachtclubs ab dem 1. März ohne Arbeitszeitbeschränkung wieder öffnen.


mehr aus dieser Rubrik…

Dewnja

Umweltaktivisten fordern mehr saubere Luft

Eine höhere Luftreinheit und Stopp der Projekte zum Bau der Müllverbrennungsanlagen fordern auf heutigen Protestaktionen Aktivisten der Vereinigungen „Für die Erde“ aus Sofia und „Atme, Dewnja!“. In den Gemeinden beider Städte sind..

veröffentlicht am 08.03.21 um 12:06

Kontrolle der Nahrungsmittel für sozialschwache Menschen eingeleitet

Die Leitung des europäischen operationellen Programms für Nahrungsmittelhilfe hat eine Überprüfung der Umsetzung des Projekts „ Eine warme Mahlzeit in Zeiten der Covid-19-Pandemie “ eingeleitet, informierte das Sozialministerium. In den Genuss der..

veröffentlicht am 08.03.21 um 11:03
Prof. Dr. Todor Kantardschiew

Noch keine anderen Corona-Mutationen in Bulgarien registriert

„Über 85 Prozent des in Bulgarien diagnostizierten Coronavirus ist der britischen Mutation zuzuordnen“, äußerte für das Bulgarische Nationale Fernsehen Prof. Dr. Todor Kantardschiew, Direktor des Nationalen Zentrums für Infektions- und parasitäre..

veröffentlicht am 08.03.21 um 10:47