Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Nationalflagge an neue Antarktisexpedition überreicht

Foto: BGNES

Seit über drei Jahrzehnten öffnen bulgarische Forscher und Wissenschaftler die Tür zu einem Wissen, das für die Zukunft der Welt von ausschlaggebender Bedeutung sein könnte. Das erklärte Präsident Rumen Radew in einer Grußansprache an die 29. bulgarische Antarktisexpedition. Die feierliche Übergabe der Nationalflagge an die bulgarischen Polarforscher fand in der Aula der Sofioter Universität „Heiliger Kliment von Ochrid“ statt.

„Obwohl es weit entfernt ist, ist dieses kleine Bulgarien mehr denn je eine Quelle der Hoffnung und des Glaubens, dass die Grenzen des menschlichen Intellekts nur an unseren Träumen von einem besseren Leben gemessen werden können“, sagte Radew. Der einzige Schlüssel zum Erfolg bei der Erkundung des Eiskontinents sei Worten des Präsidenten zufolge die Zusammenarbeit zwischen den Nationen.


mehr aus dieser Rubrik…

Höhere Wahlbeteiligung im Ausland erwartet

In Großbritannien und in anderen europäischen Ländern könne am 14. November eine höhere Wahlbeteiligung erwartet werden , prognoszizierte die in Großbritannien lebende Maria Spirowa für den BNR. Ein Problem sei, dass die Organisation von Freiwilligen..

veröffentlicht am 17.09.21 um 11:43

Kauf von 1.600 neuen Wahlgeräten für 14. November

Die Zentrale Wahlkommission ZIK wird für die Wahlen am 14. November weitere 1.600 Wahlgeräte kaufen. Damit soll die maschinelle Stimmabgabe bei den Parlaments- und Präsidentschaftswahlen im Ausland sichergestellt werden. Der Kauf ist notwendig, da die..

veröffentlicht am 17.09.21 um 11:08

Orthodoxe Kirche ehrt Heiligen Sophia und ihre Töchter

Am 17. September ehrt die Bulgarische Orthodoxe Kirche die Heiligen Märtyrer Sophia und ihre Töchter Wjara, Nadezhda und Ljubow (zu Deutsch Glaube, Hoffnung und Liebe).  Der Legende nach wurden im ersten Jahrhundert in Rom die Mutter und ihre..

veröffentlicht am 17.09.21 um 10:08