Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

22% weniger Herzoperationen während der Pandemie

Foto: BGNES

Im Jahr 2020 wurde in Bulgarien im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie ein spürbarer Rückgang der Operationen auf wichtigen Gebieten registriert. So wurden im Vergleich zum Vorjahr 22 Prozent weniger Herzoperationen vorgenommen, informierte die Seite clinica.bg in Berufung auf den Krankenhausindex der Krankenkasse. Einzig bei Herzoperationen bei Kindern und insbesondere an Neugeborenen mit Fehlbildungen wurde kein Rückgang verzeichnet.

In der Orthopädie sei die Zahl der Operationen um 21,5 Prozent gesunken. In der Neurochirurgie wurden hingegen lediglich 8 Prozent weniger Eingriffe vorgenommen.

Der allgemeine Rückgang der Operationen stehe in direktem Zusammenhang mit der Einstellung der Planoperationen, was im Jahr 2020 zwei Mal vom Gesundheitsminister angeordnet worden war.

mehr aus dieser Rubrik…

Valdis Dombrovskis: Bulgarien kann 2024 Euro einführen

Bulgarien müssen noch am Wiederaufbauplan arbeiten bevor es in Brüssel vorgestellt wird, insbesondere in den Bereichen grüne Ziele und soziale Eingliederung , sagte der Vizepräsident der Europäischen Kommission, Valdis Dombrovskis, für den BNR. Seiner..

veröffentlicht am 13.04.21 um 17:22

Impfstoff von Johnson & Johnson sorgt für Unruhe

Bulgariens Gesundheitsminister Kostadin Angelow äußerte sich besorgt über die aus den USA über den Johnson & Johnson-Impfstoff kommenden Berichte . Es wird davon ausgegangen, dass am Ende des Tages diesbezüglich eine Entscheidung getroffen werden wird,..

veröffentlicht am 13.04.21 um 17:13

Massenverzicht auf Impfung mit AstraZeneca in Warna

Laut Allgemeinärzten in Warna verzichten die Menschen massenweise auf eine Impfung mit dem Vakzin von AstraZeneca. Nach Berichten über seine Nebenwirkungen warten sie lieber auf den Impfstoff von Pfizer. „Es herrscht auch keine Klarheit für..

veröffentlicht am 13.04.21 um 16:24