Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Bei ausreichend Impfstoffmengen sind bis Juni 70% gegen Corona geimpft

Gesundheitsminister Prof. Kostadin Angelow
Foto: BGNES

„Unser Ziel besteht darin, die Pandemie an der kurzen Leine zu halten, die Menschen zu beruhigen und ihnen die Gewissheit zu geben, dass wir der Seuche erfolgreich entgegenwirken“, sagte Gesundheitsminister Prof. Kostadin Angelow dem Fernsehsender bTV gegenüber.

„Bei ausreichend Impfstoffmengen können wir bis Juni rund 70 Prozent der Bevölkerung geimpft haben. Wir sind in der Lage, monatlich zwischen 500 bis 600.000 Impfungen durchzuführen“, präzisierte der Minister, der darauf hinwies, dass sich Bulgarien Impfdosen von Frankreich und Deutschland ausleihen würde. „AstraZeneca hat nicht einmal 40 Prozent der vereinbarten Mengen geliefert“, empörte sich Prof. Angelow. Da Bulgarien keine direkten Vereinbarungen mit der Firma getroffen habe, muss sich Bulgarien an die Europäische Kommission wenden, die die Lieferungen abgesprochen hat.

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgariens Botschafter in Moskau ins Außenministerium beordert

Der bulgarische Botschafter in Moskau, Atanas Krastin, wurde in das Außenministerium der Russischen Föderation beordert, um eine diplomatische Note für reziproke Maßnahmen entgegenzunehmen. Es ist eine Antwort auf die Ausweisung von zwei russischen..

veröffentlicht am 20.04.21 um 13:22

Borissow unterbreitet Vorschlag zur neuen Regierung von GERB-SDS

Der bulgarische Ministerpräsident Bojko Borissow stellte die Liste der Minister der vorgeschlagenen Regierung der Koalition GERB-SDS vor. Das machte er von einem Krankenhaus aus, in dem er nach einer Knieoperation behandelt wird. „Ich habe..

veröffentlicht am 20.04.21 um 12:22
Christo Grosew

Dieselben Geheimdienstagenten waren in Bulgarien und Tschechien tätig

„2014 hat es zwei Explosionen in Munitionslagern in Tschechien gegeben. Das war auch in Bulgarien der Fall; die eine ereignete sich im Rüstungswerk in Sopot. Die Anschläge sind Werk ein und derselben Agenten der Abteilung 29055 des russischen..

veröffentlicht am 20.04.21 um 10:42