Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Parlament erörtert Kauf von in Nicht-EU-Ländern zugelassenen Impfstoffen

Foto: BGNES

Heute werden die Abgeordneten im Parlament darüber debattieren, ob sie die Regierung bevollmächtigen sollen, die Möglichkeiten zum Kauf von Covid-19-Impfstoffen zu prüfen, die in Ländern außerhalb der Europäischen Union zugelassen sind. Der Vorschlag hierfür wurde gestern vom parlamentarischen Gesundheitsausschuss gebilligt. Die Abgeordneten von der BSP haben den Plenarsaal verlassen, weil ihr Vorschlag, den bulgarischen Bürgern den Zugang speziell zum russischen Sputnik-V-Impfstoff zu ermöglichen, in der Entscheidung nicht enthalten war, berichtete unser Reporter Daniel Inkow.

mehr aus dieser Rubrik…

Parlamentsausschuss revidiert Regierungsführung von Bojko Borissow

Die Abgeordneten haben die Einrichtung einer zeitweiligen Kommission zur Untersuchung von Missbräuchen gebilligt. Sie wird damit beauftragt, die Verwaltung von Geldern durch die Regierung von Bojko Borissow, durch Ministerien, Staatsorgane und..

aktualisiert am 16.04.21 um 16:49
Rumen Radew

Präsident Radew führt am Montag Konsultationen zur Regierungsbildung durch

Präsident Rumen Radew wird gemäß der Verfassung am Montag, den 19. April, Konsultationen mit Vertretern der Parlamentsfraktionen in der 45. Volksversammlung abhalten, bevor er dem von der größten Parlamentsfraktion nominierten Kandidaten für den..

veröffentlicht am 16.04.21 um 16:43

Festnahme eines Polizisten, der als Drogenkurier unterwegs war

Ein Polizist aus Sofia wurde gestern mit Drogen in seinem Auto festgenommen. Bei einem Briefing gab das Innenministerium heute bekannt, dass der Polizist seit Monaten unter Beobachtung stand. Seine Verhaftung erfolgte nach einem anonymen Signal für..

veröffentlicht am 16.04.21 um 14:51