Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Iwajlo Kalfin zum neuen Leiter von Eurofound ernannt

Iwajlo Kalfin
Foto: BGNES

Iwajlo Kalfin wurde zum Geschäftsführer der „Europäischen Stiftung zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen“ (Eurofound) erklärt. Die Prozedur zur Auswahl dauerte anderthalb Jahre und um den Posten bewarben sich 100 Kandidaten.

„Die Europäische Stiftung zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen gehört zu jenen Organisationen, die von den Regierungen und den Sozialpartnern geleitet werden. Jedes Land besitzt drei Vertreter – aus den Reihen der Regierung, der Gewerkschaften und der Arbeitgeber. Bulgarien hat Vertreter der Bulgarischen Wirtschaftskammer und der Gewerkschaftsvereinigung KNSB entsandt. Von allen drei Stellen habe ich eine klare Unterstützung erhalten. Diese Wahl hat nichts mit den politischen Beziehungen im Land zu tun; die Unterstützung war rein persönlich“, sagte Iwajlo Kalfin in einem Interview für das BNR-Inlandsprogramm Horizont.

Die Europäische Stiftung zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen (Eurofound) wurde 1975 gegründet und ist die älteste Agentur der Europäischen Union. Für sie arbeiten rund 100 Forscher, die sich momentan mit den Auswirkungen der Pandemie sowie der Digitalisierung und den Klimawandel und deren Einfluss auf die Arbeitsplätze, die Qualifikation der Arbeiter und Angestellten und das Gleichgewicht zwischen Privatleben und Arbeit befassen, erklärte Kalfin. „Es werden sehr gute Erfahrungen der einzelnen Länder gesammelt; diese Erfahrungen können dann von allen genutzt werden. Das Wissen, das sich dort anhäuft, ist also überaus nützlich“, fügte er hinzu.

Iwajlo Kalfin (Jahrgang 1964) ist ehemaliger Arbeits- und Sozialminister Bulgariens. In den Jahren 2009 bis 2014 war er als Europaabgeordneter im Einsatz; vordem bekleidete er den Posten des Außenministers Bulgariens.

Übersetzung: Wladimir Wladimirow


mehr aus dieser Rubrik…

Raina Kabaivanska und Alexandra Mihaylova

Bulgarische Nachwuchssängerin erkämpft sich Weiterbildung an La-Skala-Akademie

In die Fußstapfen des Lehrers treten. Gerade das macht die junge Sopranistin Alexandra Mihaylova , die sich erfolgreich am Wettbewerb für Nachwuchs-Opernsänger der „La Scala“ in Mailand beteiligt hat. Die Schülerin der international anerkannten..

veröffentlicht am 25.07.21 um 10:35

Radka Kuschlewa – die Nachtigall der Rhodopen

Radka Kuschlewa hat einen wesentlichen Beitrag zur traditionellen bulgarischen Kultur geleistet. Zum ersten Mal hat sie über den Bulgarischen Nationalen Rundfunk die Lieder aus den Rhodopen allen Bulgaren nähergebracht. Dabei hat sie mit ihrer..

veröffentlicht am 13.07.21 um 13:48
Albena Danailova

Albena Danailova: Ich träume von einer Welt ohne Einschränkungen und mit mehr Musik

Am 29. Juni wird im hauptstädtischen Bulgaria-Konzerthaus das Orchester von Klassik FM, dirigiert von Grigor Palikarow, spielen. Als Solistin konnte die Geigerin Albena Danailova gewonnen werden. „ Das Programm ist bunt “, erzählte uns unsere..

veröffentlicht am 29.06.21 um 07:30