Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Gewerkschaften lehnen summierte Berechnung der Arbeitszeit ab

Dimitar Manolow und Plamen Dimitrow
Foto: BGNES

Die beiden größten Gewerkschaften in Bulgarien, KNSB und KT Podkrepa, ziehen sich aus der Gruppe zurück, die die Einführung einer summierten Berechnung der Arbeitszeit erörtert. Den Gewerkschaftsvertretern zufolge entspricht die Änderung nicht den etablierten internationalen Standards und Anforderungen, berichteten BNR-Reporter. Zwischenzeitlich haben die Arbeitgeberverbände eine Gegenerklärung abgegeben, wonach der diesbezügliche Rechtsrahmen in vollem Einklang mit den internationalen Rechtsakten stehe. Die Gewerkschaften haben fast 100.000 Unterschriften von Arbeitnehmern im ganzen Land gesammelt und fordern, dass die summierte Berechnung der Arbeitszeit nur für Sektoren mit einem ununterbrochenen Arbeitsprozess gilt.

mehr aus dieser Rubrik…

Corona: Zahl der aktiven Fälle weiter angestiegen

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 22.989 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 346 neue Covid-19-Fälle registriert, die 1,5 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die..

veröffentlicht am 31.07.21 um 09:50

Wettervorhersage für Samstag

Am Samstag, den 31. Juli, wird es sonnig und heiß bleiben. Am Nachmittag sind Wolkenbildungen zu erwarten; es wird jedoch nur in den Gebirgsregionen vereinzelt zu Regenschauern kommen. Die Lufttemperaturen werden erneut Höchstwerte zwischen 34°C..

veröffentlicht am 30.07.21 um 19:45

Erste Kommentare zum nominierten Premier

“Ich kann mich nicht über jemand äußern, den ich nicht kenne“, sagte Arman Babikjan von der Bürgerplattform „Erhebe dich! Wir kommen“ zur Kandidatur von Plamen Nikolow. Der Abgeordnete Nikolaj Hadschigenow von der gleichen Plattform sagte, dass seine..

veröffentlicht am 30.07.21 um 19:27