Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarische Unternehmen optimistisch über künftige Entwicklung

Foto: Pixabay

58% der bulgarischen Unternehmer erwarten für das nächste Jahr ein Wirtschaftswachstum. 68% von ihnen erwarten auch einen Zuwachs der Einnahmen ihrer Unternehmen, aber nur 15% planen, in neue Märkte einzutreten. Das zeigt die 24. globale Umfrage eines großen Beratungsunternehmens in Südosteuropa, informiert die BNR-Reporterin Natalia Gantchowska.
Pandemien und Cyber-Attacken gehören den Unternehmern zufolge zu den größten Bedrohungen.
Bei der Planung der Arbeit der Unternehmen sollten verschiedene Geschäftsmodelle und Szenarien durchdacht werden – lautet die Lehre aus der gegenwärtigen Pandemie, sagte Albena Markowa, Managerin des Unternehmens, das die Studie durchgeführt hat.

mehr aus dieser Rubrik…

Unternehmen fordern Verlängerung staatlicher Unterstützungsmaßnahmen

54% der Mitglieder der bulgarischen Handelskammer erwarten Schwierigkeiten bei der Rückzahlung ihrer Bankschulden nach dem Ende des Kreditmoratoriums, ergab eine vom 13. bis 15. April durchgeführte Umfrage. 79% gaben an, dass sich die wirtschaftlichen..

veröffentlicht am 16.04.21 um 11:11

Ex-Premierministerin Daniela Bobewa empfielt schockartige Verringerung von Verwaltungsaufwand und E-Government

Die Wirtschaft folge nicht so leicht und schnell den politischen Veränderungen , sagte die Ex-Vizepremierministerin und Finanzexpertin Daniela Bobewa in einem Interview für den BNR in Antwort auf die Frage, ob eine Gefahr für die Wirtschaft bei eventuellen..

veröffentlicht am 15.04.21 um 18:18

Bulgarien importiert weiterhin große Mengen an Obst und Gemüse

Lediglich 26 Prozent der Äpfel und 36 Prozent der Tomaten, die in den heimischen Geschäften angeboten werden, stammen aus bulgarischem Anbau. 64 Prozent werden aus der Türkei, Griechenland und Nordmazedonien eingeführt. 55 Prozent der Gurken wurden..

veröffentlicht am 15.04.21 um 09:31