Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Erste Reaktion von „Es gibt ein solches Volk“ nach den Wahlen

Slawi Trifonow
Foto: BGNES

„Es gibt ein solches Volk“ wird das gesetzliche Verfahren befolgen. Das postete der Parteivorsitzende Slawi Trifonow auf seiner persönlichen Facebook-Seite. „Im Zusammenhang mit unterschiedlichen politischen Statements und Vorschlägen der letzten Tage möchte ich Folgendes sagen: In der Verfassung ist ein sehr klares gesetzliche Verfahren vorgesehen und wir werden es logischerweise einhalten und befolgen.“
Premier Bojko Borissow hat heute der Partei „Es gibt ein solches Volk“, die aus den Parlamentswahlen als zweitgrößte politische Kraft hervorgegangen ist, vorgeschlagen, ihr 10 seiner Abgeordneten bereitzustellen, um die Bildung eines Kabinetts innerhalb des neuen Parlaments zu unterstützen. „Es ist wichtig für mich, eine stabile Regierung im Land zu haben“, sagte Borissow.

mehr aus dieser Rubrik…

ZIK lässt Stimmzettel drucken

Trotz der maschinellen Abstimmung hat die Zentrale Wahlkommission (ZIK) ein öffentliches Verfahren für die Herstellung und Lieferung von Stimmzetteln für die Parlamentswahlen am 11. Juli eröffnet. Die ZIK hat die Druckerei der Bulgarischen..

veröffentlicht am 18.06.21 um 11:55

Corona: Zahl der Neuinfektionen hält sich unter 1 Prozent

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 13.668 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests)  110 neue Covid-19-Fälle  registriert, die 0,8 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals..

veröffentlicht am 18.06.21 um 09:19

Start frei für den längsten Meeres-Marathon in Bulgarien

Die Schwimm-Challenge ist 6.400 Meter lang und blickt auf eine 50-jährige Tradition in Burgas zurück. Der Startschuss des Schwimm-Marathons fällt heute auf der Insel „Hl. Anastasia“ um exakt 9.30 Uhr. Das Finale ist traditionell die Brücke der..

veröffentlicht am 18.06.21 um 08:35