Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Eurofound: Bulgaren lehnen Impfungen innerhalb von EU am meisten ab

Foto: Archiv

Bulgarien gehört zu den EU-Ländern mit dem geringsten Vertrauen in seine nationale Regierung zur Bekämpfung der Pandemie. Es liegt mit 2,7 Punkten (von 10 möglichen) hinter Polen (2,1), Kroatien (2,5) und der Tschechischen Republik (2,9). Das ergab eine Studie der Europäischen Stiftung zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen (Eurofound) mit dem Titel "Leben, Arbeiten und Covid-19", die von BGNES zitiert wurde.

Bulgarien sei das Land in der EU, in dem die Menschen am meisten zögern, sich impfen zu lassen. 61% der befragten Bulgaren geben an, dass es sehr unwahrscheinlich oder eher unwahrscheinlich ist, dass sie geimpft werden. 33% der Bulgaren befürworten nachdrücklich die Impfung.


mehr aus dieser Rubrik…

Nationaler Krebsplan in Arbeit

Eine Arbeitsgruppe unter Beteiligung von Vertretern der Fachärzteräte beim Gesundheitsminister, führenden Spezialisten auf dem Gebiet onkologischer und hämatologischer Erkrankungen, Vertretern von Patientenorganisationen und der pharmazeutischen..

veröffentlicht am 18.06.21 um 19:14

Öffnung von Grenzkontrollpunkt Ilinden-Exohi steht zur Diskussion

Gemeindevorsteher und der bulgarische Konsul in Thessaloniki, Wassil Pisasantschew, haben auf einem Treffen in Drama über die Öffnung des Grenzübergangs Ilinden-Exohi für Pkws und die Aufhebung der Begrenzungen für Lkws besprochen. Angaben von Bulgarien..

veröffentlicht am 18.06.21 um 17:27

Richter vom Obersten Schiedsgericht zurückgetreten

Die Richter Borjana Dimitrowa und Krassimir Schekerdzhiew, Koordinatoren des Projekts zur Reform der so genannten Justizkarte Bulgariens, sind zurückgetreten. Das Projekt wurde von Anwälten, NGOs, lokalen Gemeinschaften sowie dem zuständigen..

veröffentlicht am 18.06.21 um 16:43