Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Wissenschaftsakademie wird bulgarischen Corona-Impfstoff im Herbst vorstellen

Prof. Andrej Tschobanow
Foto: BGNES

Der bulgarische Impfstoff gegen Covid-19 soll auf einem internationalen Wissenschaftskongress in diesem Herbst vorgestellt werden, informierte Prof. Andrej Tschobanow von der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften. Der Impfstoff soll in Mundhöhle und Rachen appliziert und wie bei einer herkömmlichen Impfung gespritzt werden können. Einige Länder hätten bereits Interesse am bulgarischen Impfstoff gezeigt, was von den bulgarischen Institutionen nicht behauptet werden könne, klagt der Wissenschaftler. „Wir haben uns daran gewöhnt, dass die heimische Wissenschaft stiefmütterlich behandelt wird“, kommentierte Prof. Tschobanow. Er versicherte, dass jene, die die Krankheit überwunden haben, bzw. geimpft sind, zum größten Teil den Virus nicht weiterverbreiten; daher bräuchten sie auch keine Atemschutzmasken zu tragen. Seiner Ansicht nach würden jene, die im März und April vergangenen Jahres an Corona erkrankt waren, eine zureichende Immunität besitzen.

mehr aus dieser Rubrik…

„Ciela Norma“ legt akzeptables Preisangebot für Wahlgeräte vor

Die Firma „Ciela Norma“ hat der Zentralen Wahlkommission (ZIK) eine Preisofferte zur Sicherung der maschinellen Abstimmung bei den Parlamentswahlen am 11. Juli unterbreitet, die in den Rahmen der von ZIK dafür vorgesehenen 4,35 Millionen Lewa passt...

veröffentlicht am 12.06.21 um 17:39
Angel Dimitrow

Treffen der bulgarisch-nordmazedonischen Kommission endet ohne Ergebnis

Das jüngste Treffen der bulgarisch-nordmazedonischen Kommission zu historischen und Bildungsfragen habe zu einer Vertiefung der Widersprüche zwischen beiden Ländern geführt. Das sagte der bulgarische Co-Vorsitzende der Kommission Prof. Angel Dimitrow..

veröffentlicht am 12.06.21 um 16:04

Schwerer Unfall während „Rallye Sliwen“

Der türkische Rennfahrer und vorläufige Tabellenführer Uğur Soylu wurde bei einem Unfall während der „Rallye Sliwen“ schwer verletzt. Er hat sich Prellungen und einen Wirbelbruch zugezogen, während sein Navigator Aras Dinçer ohne Verletzungen..

veröffentlicht am 12.06.21 um 15:54