Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Führungskräfte der Sicherheitsdienste beurlaubt

Bojko Raschkow
Foto: BGNES

„Der bulgarische Staat ist derzeit ohne die Leiter der Sicherheitsdienste. Sie sind bis September ihrer Direktoren beraubt und werden nicht von denjenigen geleitet, die unter dem vorangegangenen Premierminister ernannt wurden“, äußerte der Innenminister der Übergangsregierung Bojko Raschkow.

Er sagte gegenüber dem Fernsehsender bTV: „Wissen Sie, wie viele höhere Angestellte sich krankschreiben ließen, als das Übergangskabinett sein Amt antrat? Wussten Sie, dass die Sicherheitsdienste in unserem Land bis September unbezahlten Urlaub genommen haben? Die Frage ist, wer ihnen das erlaubt hat?“

„Es gibt keine Säuberung. Es wird ein Personalwechsel durchgeführt und es werden ihm weitere folgen. Die bulgarischen Wähler wollen einen Wechsel und werden diesen Wechsel erhalten. Diese Wende kann nicht ohne den Austausch der leitenden Angestellten in den einzelnen Abteilungen realisiert werden“, fügte Raschkow hinzu.


mehr aus dieser Rubrik…

EU-Bürger reisen in Griechenland mit negativen Antigentest ein

EU-Bürger aus so genannten grünen Ländern, einschließlich Bulgarien,  reisen in Griechenland ab heute, den 19. Juni, unabhängig vom Transportmittel, mit einem negativen PCR oder einem Antigen-Schnelltest für Covid-19 auf Papier ein , teilte das..

veröffentlicht am 19.06.21 um 07:00

Nationaler Krebsplan in Arbeit

Eine Arbeitsgruppe unter Beteiligung von Vertretern der Fachärzteräte beim Gesundheitsminister, führenden Spezialisten auf dem Gebiet onkologischer und hämatologischer Erkrankungen, Vertretern von Patientenorganisationen und der pharmazeutischen..

veröffentlicht am 18.06.21 um 19:14

Öffnung von Grenzkontrollpunkt Ilinden-Exohi steht zur Diskussion

Gemeindevorsteher und der bulgarische Konsul in Thessaloniki, Wassil Pisasantschew, haben auf einem Treffen in Drama über die Öffnung des Grenzübergangs Ilinden-Exohi für Pkws und die Aufhebung der Begrenzungen für Lkws besprochen. Angaben von Bulgarien..

veröffentlicht am 18.06.21 um 17:27