Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Covid-19 in Bulgarien: Tag 436

Foto: BGNES

Neue Organisierung der Corona-Impfung

Der Impfplan wird so abgeändert, dass Senioren über 60 Jahre erhöhte Priorität bei der Impfung haben. Derart soll die Covid-19-Sterberate gesenkt werden, kündigte Gesundheitsminister Dr. Stojtscho Kazarow an. Nur 2 Prozent der Menschen in Bulgarien, die nachweislich an Covid-19 gestorben sind, sind unter 40 Jahre.

„Ab dem 18. Mai werden in allen Gemeinden Logistikzentren eingerichtet, in denen wöchentlich von Montag bis Donnerstag Bürger über 60 und chronisch Kranke geimpft werden können. Von Freitag bis Sonntag können dann alle übrigen Bürger nach Voranmeldung eine Impfung erhalten“, informierte der Gesundheitsminister.

Gesundheitsminister ruft zu Impfung auf

In einer Videobotschaft rief Gesundheitsminister Dr. Stojtscho Kazarow die Bürger unseres Landes auf, sich impfen zu lassen. „80 Prozent der Corona-Todesopfer in Bulgarien sind über 60 Jahre alt. Ich möchte daran erinnern, dass die Impfung kostenlos ist. Vom Erreichen der Herdenimmunität wird die Dauer der Einschränkungsmaßnahmen abhängen. Die Impfung ist freiwillig. Jeder muss selbst eine Entscheidung für sich und seine Nahestehenden treffen. Ich kann euch nicht vor der Krankheit bewahren, wenn ihr es selbst nicht wollt!“, sagte Dr. Kazarow.

Ihm zufolge seien die sinkenden Fallzahlen, die in den letzten Wochen verzeichnet wurden, eher auf das Wetter denn auf vorbeugende Maßnahmen zurückzuführen. „Die Gefahr ist nicht vorbei und niemand kann garantieren, dass das Virus nicht zurückkehren wird“, mahnte der Minister.

Corona: Infektionsrate weiter gesunken

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 4.309 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 151 neue Covid-19-Fälle registriert, die 3,5 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die Verbreitung der Corona-Seuche aus.

Die meisten Neuinfektionen wurden in Burgas (29), Sofia Stadt (25) und Warna (22) diagnostiziert.

Die Zahl der aktiven Fälle beläuft sich momentan auf 34.458.

4.858 Patienten werden stationär behandelt, darunter 499 auf Intensivstationen.

Im Verlauf des vergangenen Tages sind 9 Patienten an den Folgen der Erkrankung gestorben; 148 Patienten konnten als genesen entlassen werden. Bisher haben in Bulgarien insgesamt 17.259 Patienten den Kampf gegen die Krankheit verloren, 362.475 Patienten konnten seit Ausbruch der Seuche geheilt werden.

Seit Beginn der Corona-Impfung haben sich in Bulgarien 1.116.741 Bürger impfen lassen; allein am vergangenen Tag waren es 3.390; eine zweite Impfdosis haben 414.729 Bürger erhalten.

Bulgarien schließt sich EU-Verträgen mit Pfizer für 2 Jahre an

Die Regierung hat beschlossen, sich der Vereinbarung zwischen der Europäischen Kommission und Pfizer anzuschließen, um die Impfstofflieferung für 2022 und 2023 zu sichern. Das wurde auf einer Pressekonferenz des Gesundheitsministers Stojtscho Kazarow bekannt gegeben.

Im Rahmen des Vertrags über die Lieferung von Impfstoffen in den kommenden zwei Jahren soll unser Land insgesamt 14 Millionen Impfdosen erhalten.

Was das Krisenmanagement angehe, sei es seiner Meinung nach nicht notwendig, dass der Nationale Krisenstab zur Coronavirus-Prävention und -Bekämpfung seine Arbeit fortsetzt, sagte Kazarow. „Das Wichtigste ist, die Menschen davon zu überzeugen, dass die Bewältigung der Krise von allen abhängt. Meine Aufgabe ist es, den Prozess zu organisieren“, erklärte der Gesundheitsminister der Übergangsregierung.

Bulgarisches Covid-19-Zertifizierungssystem wurde an das europäische angebunden

Am 14. Mai wurde die Integration des bulgarischen digitalen Systems zur Zertifizierung einer Covid-19-Impfung, eines negativen Tests oder des Vorhandenseins von Antikörpern nach einer überstandenen Covid-19-Infektion mit den Systemen der anderen europäischen Länder abgeschlossen. Das gab der Interimsminister für Verkehr, Informationstechnologien und Kommunikationen Georgi Todorow bekannt. Das einheitliche europäische digitale grüne Zertifikat wird voraussichtlich am 1. Juni in Kraft treten, um die Personenfreizügigkeit zwischen den EU-Mitgliedstaaten zu erleichtern.

Todorow gab außerdem bekannt, dass in unserem Land bereits 500.000 elektronische Rezepte ausgestellt wurden. Das System für die Ausstellung von Euro-Rezepten wird von über 2.300 Hausärzten und 2.100 Apotheken aktiv genutzt. Eine aktuelle Verordnung sieht vor, dass Papierrezepte nach dem 1. Juni vollständig durch elektronische ersetzt werden sollen.


Weitere wichtige Informationen zu Covid-19 in bulgarischer Sprache und in 9 Fremdsprachen finden auf der Internetseite von Radio Bulgarien in unserer Spezialrubrik COVID-19.


Zusammengestellt: Joan Kolew und Nachrichtenteam

Übersetzung: Wladimir Wladimirow, Rossiza Radulowa


mehr aus dieser Rubrik…

Corona: Zahl aktiver Fälle gestiegen, dafür keine Sterbefälle

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 9.402 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 54 neue Covid-19-Fälle registriert, die 0,57 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die..

veröffentlicht am 25.07.21 um 09:10

Corona: 135 neue Fälle nach über 18.000 Tests

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 18.419 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 135 neue Covid-19-Fälle registriert, die 0,73 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die..

veröffentlicht am 24.07.21 um 08:50

Bulgarien heute - 22. Juli 2021

Das deutsche Programm vom 22. Juli enthält folgende Themen: Im ersten Teil hören Sie die Nachrichten, einschließlich der Wettervorhersage für den Freitag und das Wochenende. Im zweiten Teil rücken wir die Nutzung der Sonnenenergie in..

veröffentlicht am 22.07.21 um 17:00