Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Mediana: „Es gibt ein solches Volk“ überholt GERB mit 3%

Foto: Madiana

Laut einer Umfrage der Meinungsforschungsagentur Mediana, die mit eigenen Mitteln durchgeführt wurde, wird das nächste Parlament aus 7 politischen Kräften bestehen. 24% der Wähler würden für "Es gibt so ein Volk" stimmen, die ehemaligen Machthaber von GERB würden mit 21,4% an zweiter Stelle stehen, "BSP für Bulgarien" bleibt mit 21,3% an dritter Stelle und die Bewegung für Rechte und Freiheiten (DPS) ist mit 11,2% die vierte Kraft. Es folgen Demokratisches Bulgarien mit 7,2% der Stimmen und „Erhebe dich! Fratzen raus“ mit einer Unterstützung von 6,9%. Die bulgarischen Patrioten, WMRO, Wolja und NFSB bekommen dieser Umfrage zufolge 5,1%. Bisher blieben sie unter der Schwelle.
Die Agentur prognostiziert, unabhängig von der Sommersaison, eine starke Wahlbeteiligung an den vorgezogenen Parlamentswahlen. 
Eine der Schlußfolgerungen aus der Umfrage ist, dass die geschäftsführende Regierung überwiegend positiv bewertet wird im Gegensatz zum vorangegangenen Kabinett.

mehr aus dieser Rubrik…

Schockierende Strompreise für Unternehmen

Die Strompreis für Unternehmen hat schockierende Werte erreicht Preise. Das Gleiche treffe auch für alternative Brennstoffen wie Gas und Kohle zu, warnte der Verband des Industriekapitals in Bulgarien bei einem Treffen mit Energieminister Andrej..

veröffentlicht am 17.09.21 um 19:09
Jordanka Fandakowa

Jordanka Fandakowa wegen illegaler Ampel zu Geldstrafe verurteilt

An der Stelle, an der ein Junge durch einen Stromschlag getötet wurde, befindet sich laut der Bauaufsicht Sofia eine illegal aufgestellte Ampel. Deshalb wird die Sofioter Oberbürgermeisterin Jordanka Fandakowa mit einer Geldstrafe belegt. Es wurde..

veröffentlicht am 17.09.21 um 18:23
Maja Manolowa

Protestparteien wollen den Staat wegen Abhörung von Demonstranten verklagen

Die Koalition „Erhebe dich BG! Wir kommen!“ will wegen des illegalen Abhörens von 130 Bürgern und Journalisten während der Antiregierungsproteste im Jahr 2020 eine Sammelklage gegen den Staat beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in..

veröffentlicht am 17.09.21 um 17:32