Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Es startet ein Wiederaufbauprogramm für KMU

Foto: BGNES

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) können Kredite von Handelsbanken erhalten, die zu 80 Prozent vom Dachfonds garantiert werden, während die Bank selbst das Risiko für die restlichen 20 Prozent übernimmt. Die Maßnahme ist Teil des Wiederaufbauprogramms, das heute von den Wirtschaftsminister Kiril Petkow und Finanzminister Assen Wassilew angekündigt wurde. Die Höhe der Kredite kann bis zu 70 Prozent des Unternehmensumsatzes für 2019 oder 2020 ausmachen oder bis zu 3 Millionen Lewa betragen. Die ersten Vereinbarungen zwischen dem Dachfonds und Handelsbanken wurden bereits unterzeichnet. Ziel des Programms ist es, Unternehmen den Zugang zu Wiederaufbaukrediten nach dem allmählichen Wegfallen der Covid-19-Maßnahmen zu erleichtern.

mehr aus dieser Rubrik…

Oliver Várhelyi

EU-Erweiterungskommissar besucht Bulgarien

EU-Erweiterungskommissar Oliver Várhelyi trifft morgen zu einer Visite in Bulgarien ein , meldete unsere BNR-Korrespondentin in Brüssel Angelina Piskowa unter Berufung auf die Europäische Kommission. Geplant sind Treffen des..

veröffentlicht am 20.09.21 um 18:39
Nationaler Kulturpalast

Blindgänger im Zentrum Sofias geborgen

Ein Teil des Parks vor dem Nationalen Kulturpalast im Zentrum von Sofia wurde heute Nachmittag wegen eines Blindgängers vorübergehend gesperrt. Die Granate wurde bei Ausgrabungsarbeiten des Wasserversorgungsunternehmens „Sofijska Woda“ gefunden,..

veröffentlicht am 20.09.21 um 17:10

Proteste wegen gefährlichem Straßenabschnitt gehen weiter

Den dritten Tag im Folge werden die Einwohner der Stadt Ajtos (Bezirk Burgas) heute Abend wegen der Fahrlässigkeit der Behörden protestieren. Ihr Anliegen ist der Bau einer Umgehungsstraße, die den regen Verkehr aus der Stadt herausführt. Täglich..

veröffentlicht am 20.09.21 um 15:50